Bisher bestätigte Bands & Künstler

Adrian Haack

Jajaja. Und nein, ich bin nicht der von Schnaps im Silbersee. Aber meine Musik ist auch ganz nett. Zumindest sind da Preise von so Liedermachergedöns im Regal. Die schrammelige Gitarre fällt nicht so schlimm ins Gewicht – man kann ja mit Charme, gehaltvollen Texten und passablem Gesang davon ablenken. Augenzwinkern! Oder hoffen, dass sich die Turiseder*innen schon genug Inselballerbrühe hinter die Mundnasenbinde gekippt haben. Ne, Quatsch. Wird bestimmt witzig, herzlich und intim (not in a sexual way), wenn ihr zum Konzert vorbeischaut. KLAMPFKUMPEL Hannes ist leider nicht dabei, aber „Zombie“ und „Angst“ natürlich schon. Man kann ja nicht nur traurige Liebeslieder spielen und über die Querelen der Psyche, der (Post-)Moderne oder den Beef mit der Chefin singen.

 

http://www.klampfkumpel.de/

 

AkrobatikWorkshop

Ob Groß, ob Klein; ob Sportskanone oder Couchpotato, Ihr wolltet schon immer einmal den Boden unter den Füßen verlieren und abheben? Dann probiert es doch aus! Für unsere AkrobatikWorkshops sind keinerlei Vorerfahrungen nötig.

Nach einer kurzen Einleitung, Erwärmung und Grundlagenschulung stellen wir Euch verschiedene einfache Akrobatikfiguren  vor und geben ganz individuelle Hilfestellungen. So ist für jede/n ein Erfolgserlebnis garantiert.

Seid ihr dann so richtig in Form und wollt noch höher, noch weiter fliegen, dann haben wir auch anspruchsvollere Tricks im Ärmel - Figuren im Stehen, Übergänge und kleine Abfolgen.

Die Tricks können im Workshop individuell auf die Vorkenntnisse und Voraussetzungen der TeilnehmerInnen abstimmt werden.

 

Alexandra

Die Frontfrau von der Grinen Kuzine kommt nach Turisede. Stimmgewaltig und wandelbar bringt sie Songs aus Ost – und Südeuropa auf die Bühne und lässt uns auch mit eigenen deutschen  Folkpopsongs ein bisschen in ihr Herz blicken und hören. Worldheartbeat at it´s finest.

 

www.kuzine.de

 

 

 

Alexandra Mattausch

Elfriede-Freigeist, eröffnet beschwingt, in luftiger Höhe,eingerollt und abgedreht in des Vertikaltuchsfängen, die Festspiele.

 

www.alexandra-mattausch.de

 

 

 

Amanda Morena

Aus der Wiege der Potsdamer Liedermacherliga geboren, ist Amanda Morena seit 2016 auf dem Weg nach oben. Mit starker und manchmal zarter Stimme singt sie, von ihrem Klavier begleitet, ihre nachdenklichen Texten, die von so manchem Ohr gehört werden wollen. Die junge Musikstudentin ist stets auf der Suche nach der passenden Harmonie und zeigt, dass Songwriting aus mehr als nur vier Akkorden bestehen kann. Mit einer ganz eigenen Art, zieht sie die Hörer in ihren Bann, lässt ihre Stimme zwischen Leidenschaft, Wut und Mut hin- und hertanzen.

 

www.facebook.com/Amanda-Morena-116257616488069/

Ana Onyx

Als Kind spielte ich Solo Konzerte und in den Orchestern für Hochbegabte. Ich spielte und sang in meinem Schlafzimmer, in der Küche, im Keller, im Garten, in der Garage, und im Badezimmer. Ich spielte und sang in der Schule, bei meinen Lehrern, bei meinen Freunden, bei deren Freunden. Ich spielte und sang in Schlössern, Regierungsgebäuden, Hotels, Kirchen, Konzerthallen und bei Wettbewerben. Ich spielte und sang auf Parties, bei Geburtstagen, bei Beerdigungen, bei Hochzeiten und hinter den Topfpflanzen. Ich spielte und sang auf der Straße, unter den Brücken, und zwischen fliegenden Flaschen und ich spielte und sang an weissen Stränden, um die Delfine zu rufen und in der Wildnis des Dschungels, um mit den Waldgeistern in Kontakt zu treten. Ich spiele und singe noch immer. Heute jedoch spiele und singe ich um mein Leben, um zu existieren und das Recht zu haben, frei zu sein. Und ich finde, das ist eine gute Motivation, um Musik zu machen!

Andrea Limmer

Diese Flut von Blablabla, Bildern und Blödsinn verwandelt immer mehr Menschen in neurotische Elendshäufchen. Sie googlen ihr Ego, statt in den Spiegel zu schauen, und kriechen mit letzter Kraft auf die IKEA-Couch eines Therapeuten, um sich das Glück verschreiben zu lassen. Und sogar der Limmerin hat jetzt den Vogel rausgehauen. Sprich: sie schweigt. Denn das niederbayrische Energiebündel will sich wehren, gegen den ausgesprochenen Irrsinn dieser Welt. Und leider gibt es ja keinen mentalen Türsteher, der all die Facebook-Posts oder Katzenvideos einfach nicht ins Hirn lässt – oder wenigstens die Katzenberger. Darum hockt die Limmerin jetzt samt ihrer Ukulele Karla verstockt und verstummt hinter dem Ofen. Da hilft weder Urschrei-Kartoffel, noch Blutwurz-Pille.

 

http://www.andrea-limmer.de/

 

 

Arjopa

Arjopa webt einen schamanisch/kraftvollen Klangteppich aus sibirischem Kehlgesang (Khoomei), tuvinischem Banjo (Dosh Puluur),  Schamanentrommel (Düng Dür), hypnotischen Saitenklängen, Maultrommel- Flangern, und Texten in 4 Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch & Tuvinisch). Magische Folk-Chansons, die mit archaischen Gesängen und traditionell sibirischen, wie westlichen Instrumenten das Publikum in eine Welt jenseits von Zeit und Raum entführen. Hier tanzen die Taigageister mit!

 

www.youtube.com/watch

 

Aserkop Do

Alles begann mit dem Traum und der Verwirklichung eines kostenlosen Sport- und Jugendcamps. Junge Erlebnispädagogen, Lehramtsstudenten, Physiotherapeuten und in verschiedenen Bereichen ausgebildete Sportler leiten und begleiten die Jugendlichen durch das Camp. Im Mittelpunkt stehen: hartes Training, gemeinsames Erleben und fantasievolle Darbietungen. Am Ende des Camps präsentieren die Teilnehmer in einer Show, was sie gelernt haben. Auch nach dem Camp trainieren wir weiter. Der Verein ist bei Festen aller Art mit Akrobatik, Gaukelei und Feuershow vertreten.

https://aserkop-do.de/

 

Assassenachs

Wenn ihr eine enthusiastische, vielseitige und hoch qualitative Musikgruppe sucht, dann sind die Assassenachs die perfekte Wahl. Ihre einzigartige Art von Keltischer Musik hat Biss, ist authentisch leidenschaftlich und voller Energie. Die Songs reichen von vertrauten, traditionellen Liedern zu weniger bekannter, kontemporärer Musik und von Balladen zur flotten Tanzmusik. Themen wie Liebe, harte Arbeit und Whisky kommen oft vor in ihren (teils selbstgeschriebenen) Liedern über u.a. historische Ereignisse, das tägliche Leben - und natürlich auch Haferbrei. Die Assassenachs sind schon seit vielen Jahren ein Phänomen und spielen in Bars, auf Festivals und auf Partys in ganz Europa.

 

http://assassenachs.com/deutsch/

 

Bandoneon

Duo Leuschner; gequetschte Faltenmusik mit Akkordeon und Bandoneon. Die beiden Brüder wagen sich in nahezu alle Bereiche der Musik vor. Das Programm reicht von russischem Volksliedgut über französische Musettewalzer bis zu klangintensiven Bearbeitungen klassischer Werke.

 

https://www.bandoneonx2.de/

 

Blizna Terror

Blizna Terror ist eine dreiköpfige Freundesgruppe aus Pieńsk (Niederschlesien, Dreipunkt-Grenzgebiet). Sie sind Reggae-Liebhaber, Vinyl-Sammler und gute Vibez-Spreizer. Ihre Leidenschaft zur Musik sorgte dafür, dass sie vor langer Zeit im Herbst 2008 im legendären Club Qltur Kombinat ihr erstes DJ-Set nur mit DVD-Playern spielten. Voll der Wahnsinn! Die in Pieńsk lebende Rastarafi-Bewegung tanzte an diesem Abend. Sie spielten Sessions an verschiedenen Orten, in verschiedenen Ländern (Polen, Deutschland, Tschechische Republik, Österreich) und auf Festivals. Blizna Terror ist eine Freundschaft, ein großer Spaß und kraftvolle Roots-Musik.

 

https://soundcloud.com/bliznaterrorsound-1

 

 

Bnoir alias joujou et son grand orchestre

Seit 2007 spielt der französische Künstler Liederklassiker des „Chanson Réaliste“ des 19. und 20. Jahrhunderts wie Bruant, Sylva, Georgius, Brel und Piaf mit seine E-Gitarre und seiner Stimme. Joujou et son Grand Orchestre gibt einen tragikomischen Eindruck aus der Welt dramatischer Liebesgeschichten.

 

https://bnoir0.wixsite.com/joujougrandorchestre

 

Bombastico-Circus-Old-Star*innen

40 kann jeder! Die Bombastico-Circus-Old-Star*innen geben sich die Ehre, auf Einladung von König Bergamo ihren 39.(!) Geburtstag mit euch im Turiuswinkel zu zelebrieren. Auf vielen weiten Wegen kommen wir von allen Enden der Erde und laden euch zu einer viertägigen Party in unsere bunte Circuswelt ein. Es spielen auf, rüber, runter und mit: Bunte & schräge Gesell*innen, als da sind
Circus Tutti Clown Pico, Schokokaboom, Circus Bombastico + Spezial + Grandiosi + Praha, Caro Curioso, Lizzy McPretty im Swingerclub und deren etliche mehr.Das Beste aber sind die Gäste, IHR! Kommt und feiert mit uns!

 

Buschfunk

Aus England, Franken, Berlin und der Lausitz fanden sich die Buschfunken zusammen, um mit Schlagzeug, Bass, Querflöte, Piano, Gitarre und mehrstimmigem Gesang, gefühl- und gehaltvolle Lieder zu komponieren. Irgendwo zwischen Folk, Rock und Blues, Sturm und Drang und Midlife-Crisis, zwischen Gesucht und Gefunden geht die musikalische Reise weiter Richtung Horizont, der im Abendrot erglüht.

 

http://derheckenhof.de/buschfunk/

 

Clown Locci

Weite Hose bis unter die Achseln, große Latschen und ein Koffer im XXL- Format - so kommt Clown Locci daher und begeistert Groß und Klein gleichermaßen. Die Zuschauer erleben die wundersame Wandlung vom "Meistro Concertante" über "Meistro Patissier" zum "Meistro der Magie". In den knapp 60 Minuten wird das Zwerchfell kaum eine Chance zur Entspannung bekommen.

 

www.locci.de/

 

 

 

 

 

Circus Pimpinella & Regentrude

Die Dresdner Künstlerin Daniela Schwalbe entführt ihr Publikum in eine bunte Welt voller Poesie, Phantasie und Märchenhaftigkeit. Sie tanzt, singt, spielt die verschiedensten Charaktere und erweckt ihre wunderschönen, detailreichen Figuren zum Leben.

 

http://danielaschwalbe.de/ 

Das Schakra

Wenn sich die Klänge einer Sitar und einer Maultrommel vereinen, klingt das wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Kommt dann noch ein Didgeridoo und Drum/Percussion hinzu, ist extatisches Tanzen sogut wie vorprogrammiert. Komm mit der Band “Das Schakra“ und ihrer “healing dance music“ durch die Welt der Musikgeschichte.

Der Meer

Der Meer voller Träume
das Wald voller Bäume
mit Holz und mit Saiten
in goldene Zeiten
bereiten euch klangvolle Räume .


Texte vom Leben, der Liebe, dem Reisen und dem Zustand der Welt.
Verpackt in Reggae und Polka, in Pop und Punk,
gespielt mit akustischen Instrumenten,
und der Energie einer Straßenband.
Wir freuen uns darauf euch tanzen zu sehen ;-)

 

https://www.der-meer.de/

 

 

Die Botschaft

Die Botschaft
 

Wer Fragen hat rund um die Insel oder zu den feierlichen Bräuchen des turisedischen Volkes, ist bei den Botschaftern genau richtig. Stets informiert und gut aufgelegt begeleiten sie die Turisedischen Festspiele und wissen genau wo die Neusten Sehenswürdigkeiten stehen. Tipp: Für die Kleineren unter den Besuchern, Freitags und Samstags um 22 Uhr gibt es Die Botschaft zur Nacht im Erdhaus.

 

DieVagari

DieVagari lädt ein zu einer musikalischen Weltreise mit osteuropäischen Odysseen, chilenischem Swing, skandinavischem Polka und nordafrikanischen Rhythmen. Die Tübinger vereinen das unerschöpfliche Folk-Erbe mit neuen schwungvollen, manchmal auch melancholischen Interpretationen. Immer mehr bereichern Eigenkompositionen in diversen Stilen das Repertoire. In den Straßen von Tübingens Altstadt fing alles an und auch noch heute gehört Straßenmusik zum Alltag von DieVagari. Die Freude am gemeinsamen Musizieren ist ansteckend und lässt kaum einen Zuhörer unberührt.

 

www.dievagari.de

 

DJ Locke

Nach einem Jahr Pause kehrt DJ Locke auf die Festivalbühne zurück,
mit Erfahrungen und Eindrücken, die ihn mitunter in die Ferne geführt haben.
Von Balkanbeat über Russendisko bis zu mexikanischen Cumbiarhythmen lässt er sich inspirieren zu eigenen Soundkreationen,
die den Dancefloor tanzen lassen. Er zieht daraus die Kraft,
den Verrücktheiten der Zeit zu widerstehen und will diese Energie auch an das Publikum weitergeben.
Viva la resistencia! Viva la arte!

 

https://soundcloud.com/djlocke-1

 

DJ Rot und Honig

DJ Rot&Honig war 5 Jahre lang Resident DJ bei den Veranstaltungsreihen “Radio Partisan” und “World Wide Wagner” im Absturz Leipzig und im Cafe Wagner. Er war 8 Jahre mit eigenen Remixen aus Balkan-und Worldbeats, Ska, Electro und E-Swing in zahlreichen Städten und Clubs on Stage. Seit 2019 ist er als Kinderdisco DJ aktiv und bringt moderne Kindermusik zu den Kids. Seit 1996 ist er Sänger und Leiter der Weltmusi/Skaband “Gimpelakwa”.

 

https://www.kinderdisco-dj-rothonig.de/

 

Doc Taylor and the red haired girl

 Besonders am Herzen liegen der Band Lieder über das Leben in den Häfen und auf dem Meer. So wird der ein oder andere Shanty angestimmt, aus der Zeit, als noch Klipper die irische See kreuzten.  Dazu gesellen sich verträumte Airs sowie feurige Polkas, Jigs und Reels, welche die drei Musiker auf gemeinsamen Sessions, wo sie sich kennenlernten, immer noch gern spielen. Mit viel musikalischer Raffinesse und schelmischem Entertainment werden aus diesen Bestandteilen mitreißende Folk-Collagen gewoben, die in unseren Breiten sicherlich ihres Gleichen suchen.

Dota

Für den „Deutschlandfunk“ ist sie die deutsche Joni Mitchell, für den „Tagesspiegel“ beweist ihre Musik, dass „Klang auch Inhalt verträgt“. Dota singt über all das, was sie umtreibt, beobachtet und hinterfragt. Die deprimierende Entwicklung der Weltpolitik, eine verblichene Liebe, Sexismus, die Leistungsgesellschaft – jedoch immer wieder durchbrochen von einem ironischem Augenzwinkern und lebensfrohen Capriolen. Als Band haben Dota über die letzten Jahre ihren ganz eigenen Sound zwischen Chanson und Tanzbarkeit entwickelt und ihre Songschreiberin überzeugt mit Authentizität und Natürlichkeit. Mit anderen Worten: Dota fällt ins Herz wie in ein verlassenes Haus. Und füllt es mit Geschichten, mit Kontrapunkten, mit Witz, mit sanften, schlauen aber auch schonungslosen Texten. Die „ZEIT“ schreibt, Dotas Musik sei „mal wie Trampolinspringen an einem taufrischen Morgen, mal wie Hängemattengammeln an einem Frühlingstag, mal wie Parolenpinseln in einer Mondscheinnacht“.

 

https://kleingeldprinzessin.de/

 

Dr. Bajan

Sovietabilly = Russian Rock'n'Roll?! Woher soll ein normaler Mensch wissen, dass man ein Bajan ganz anders, als die Donkosaken spielen kann? Dr. Bajan spielt nun also eigene Musik mit traditionellen Instrumenten, aber mit Volksliedchen hat das nicht wirklich was zu tun, und mit Hau-ruck Polka schon gar nicht. Wenn man einmal diese orgiastischen Trance gesehen hat, weiß man, dass sämtliche Versuche einen treffenden Begriff zu finden, einfach nicht gelingen können. Urban-speed-folk? Worldmusic-art-rock? Wenn man einmal diese orgiastische Trance erlebt hat, weiß man, dass sämtliche Versuche einen treffenden Begriff zu finden, einfach zu kurz greifen. Der Stil, Sovietabilly, ist eine eigenwillige Mischung der russischen und europäischen Musiksprache, geprägt durch das alles überragende Lead-Akkordeon (Bajan).

 

http://www.drbajan.de/

 

Drehwurm

Man nehme fünf frische Musiker aus ganz Sachsen, dazu ein Akkordeon, eine Geige, eine Gitarre, einen Bass und eine Menge Gerassel, gebe eine großartige Tanzmeisterin hinzu und werfe das Ganze auf einen Tanzboden. Man erhält die Balfolk-Band Drehwurm und Musik, die sich abwechselt von energiegeladen zu emotionsbetont, von instrumental zu mehrstimmig und zwischen den verschiedenen Sprachen und Tänzen Europas. Tanzmeisterin Marla erklärt die Tänze mit wenigen, prägnanten Worten für jeden zum Mittanzen.

 

https://www.facebook.com/band.drehwurm

Duett Akzent

Das Folklore-Ensemble Kalinka  gründete sich 1992 in Dresden. Seine Mitglieder kommen aus verschiedenen Republiken der ehemaligen GUS. Das Repertoire des Ensembles umfasst russische, weißrussische, ukrainische, sowie Lieder und Tänze der Roma. Sie werden in verschiedenen Trachten-kleidern vorgetragen und instrumental mit Akkordeon, Tamburin, Klapper und Holzlöffel begleitet. Das Folklore-Ensemble Kalinka  gründete sich 1992 in Dresden. Seine Mitglieder kommen aus verschiedenen Republiken der ehemaligen GUS. Das Repertoire des Ensembles umfasst russische, weißrussische, ukrainische, sowie Lieder und Tänze der Roma. Sie werden in verschiedenen Trachten-kleidern vorgetragen und instrumental mit Akkordeon, Tamburin, Klapper und Holzlöffel begleitet.

Duo Hand in Hand

Sie liefern erfrischend swingige, leicht angejazzte Melodien mit klugen, zumeist augenzwinkernden Texten. Dabei gelingt dem DUO Hand in Hand der häufig schwierig zu umschiffende Spagat zwischen einfacher Sprache und feinsinnigem Wortwitz, ohne den Blick auf die Pointe zu vernachlässigen. Die Bühne strotzt nur so vor Spielfreude, vor Professionalität, vor Energie. Und ganz nebenbei hat man auch noch eine Menge Spaß. Die perfekte Rezeptur für einen ganz wunderbaren Konzertabend.

Evelyn Kryger

Globalkitsch, Hüpfburgjazz, World-Fusion-Dysko und Five-to-the-floor. Die Musik von Evelyn Kryger schreit geradezu danach, den muffigen Genre-Katalog gegen wildere Assoziationen einzutauschen.Die Fünf verquirlen komplexe Songstrukturen mit ungewöhnlichen Grooves und kraftvollen Melodien zu einer Worldfusion im besten Wortsinn. Spielfreudig und frech, liebevoll und unerwartet fordert die Band das Publikum zu einer berauschenden Tanz-Reise durch ihre musikalischen Welten auf.

 

https://www.evelynkryger.com/

 

Familie Gerstenberg

Die Familie Gerstenberg spielt traditionelle und eigene Musik zum Tanzvergnügen. Walzer, Schottisch, Bourrée oder Mazurka, mal kraftvoll als Band gespielt, mal solistisch und fein. Abwechslung steht bei dieser fidelen Familie an erster Stelle. Mit Pfeifen, Balg und Saiten weben sie einen Klangteppich, auf dem sich lustvoll tanzen läßt.

 

www.familie-gerstenberg.com

 

 

Florian Glässing

Liebe ist ein Meer. Und wir werden da rein geworfen, lernen schwimmen und machen das Seepferdchen. Oder auch nicht. Manchmal gehen wir darin unter, weil wir einen emotionalen Rucksack auf dem Rücken haben, der uns in die Tiefe zieht. Und manchmal gelingt es, den Rucksack abzustreifen und zu spüren, wie eine andere Power uns sanft nach oben hebt ins Licht. Florians Glässings Songs handeln davon, wie das geht. Florian avancierte zum Geheimtipp, als er mit Tom Liwa das Album „Lopnor” herausbrachte, über das die Intro schrieb: „Dies ist eine sensationelle Platte. Punkt.“ Er arbeitete mit der Singer/Songwriterin Desiree Klaeukens zusammen und schrieb mit ihr die Songs für ihr hochgelobtes Debüt „Wenn die Nacht den Tag verdeckt“. Im Herbst erschien endlich sein eigenes Album „Alte Liebe“ (Timezone Records): 10 wüst romantische Lieder, die in seltener Tiefe und Intensität die Kraft der Verletzlichkeit feiern. Der Rolling Stone findet: „Ein später Klassiker.“

 

www.florianglaessing.de

 

https://www.timezone-records.com/kuenstler/details/florian-glaessing/

 

Florian Schäfer

Der Glaube an Drachen und Kobolde prägte das Leben und den Alltag der Menschen über viele Jahrhunderte hinweg. Heute haben wir kaum noch Bezug zu diesen Geschichten, obwohl die Faszination für das Sonderbare noch immer in uns schlummert. Fantastische Romane, Filme und Serien sind in aller Munde und begeistern täglich Millionen von Menschen. Doch woher kommen die phantastischen Wesen? Der Künstler Florian Schäfer erschafft diese Wesen auf Basis historischer Beschreibungen in seinen Mythenatelier. Während des Folklorum entführt er die Gäste in die Welt der Fabelwesen und Geister: Wie stellen sich die Menschen des Mittelalters einen Kobold vor? Woher kommen Basilisken? Wie wird man einen schädlichen Hausgeist wieder los? All diesen und vielen anderen Fragen widmen sich zwei Vorträge, die die historische Herkunft verschiedener Geister und Fabelwesen umreißen.

 

https://www.forgottencreatures.de/

 

Franka

Yoga ist kein Wettkampf. Und Yoga ist keine Relegion. Es ist eine Lebensweise und der Wunsch nach Harmonie zwischen Körper und Geist. Es umfasst daher mehr als Körperübungen, Atmung und Meditation. Doch sind diese drei Säulen für viele der beste Start auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit und Zufriedenheit. Sich selbst gegenüber und anderen.Kommt vorbei und lasst mich meine Leidenschaft mit euch teilen! Mein Yogastil ist langsam und entspannt und daher auch für Jedermann geeignet.
Bitte bringt jedoch eine Matte mit. Franka von Yoga-Shanthi
 

https://yoga-shanthi.de/

 

friederike.

friederike. ist nicht einfach noch eine Liedermacherin. Bei der thüringer Musikerin trifft eine facettenreiche Stimme auf tiefgründige, humorvolle und kritische Texte. Ganz offenbar zwischen den Genres, nennt sie es schlicht Liedermachersoul. Sich selbst am Klavier begleitend und mit einer Stimme, die von jammernd und schreiend bis hin zu warmen Gänsehautmomenten alles abdeckt, singt die Thüringerin Texte. Mal leichter, mal nachdenklich, aber in jedem Falle ausdrucksstark und eigensinnig. Genau beobachtend bewegt sie sich fernab von Plattitüden. Mit Witz und Verstand bleibt sie stets (selbst-)kritisch und trifft direkt ins Herz. Im Dezember 2017 veröffentlichte die junge Musikerin endlich ihr lang erwartetes erstes Album „Aufstehen & Weitergehen“ mit dem sie über die Bühnen Deutschlands tourt und über die letzten Jahre einige Preise gewann. Seit 2020 kuratiert sie zudem die Fête de la Musique in Erfurt ebenso wie ihre Konzertreihe „hörensagen“ zur Nachwuchsförderung. Ob von einem Leben als Pirat oder als Hexe oder davon, endlich ein richtiger Poet zu sein – friederike. träumt sich davon, nur um auch das zu hinterfragen. Ohne Überschätzung und Kalkül. Nur mit Punkt.

 

https://www.facebook.com/friederikepunkt/

 

Fro Ben Fa

Bunte Artistik, spritzige Kunststücke und mit Freude dabei. Eine Zirkuscrew aus Weimar und Potsdam.

Gankino Circus

„Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem Gankino Circus landauf, landab für Furore sorgen. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo, bitteschön, gibt’s das heute noch? Im Zentrum stehen das von schrägen Gestalten bevölkerte Örtchen Dietenhofen und die vier Protagonisten, die das staunende Publikum durch den Abend begleiten. Neben schelmischen Anekdoten aus dem Dietenhofener Universum, halsbrecherischer Akrobatik und einer spektakulären Enthüllung, in deren Zentrum eine Bohrmaschine steht, spielt die Musik eine zentrale Rolle. Virtuos und melancholisch, avantgardistisch und radikal unangepasst – die Musik der vier fränkischen Künstler, die schon seit ihrer frühen Jugend zusammen musizieren, ist eine Liebeserklärung an ihre Heimat. Und an die Heimat anderer Menschen. Denn das musikalische Spektrum ihrer Lieder reicht weit hinaus über die bayerischen Grenzen: Zahllose Konzerte auf Kabarett-, Theater- und Festivalbühnen führten Gankino Circus durch ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn, die Ukraine, Bulgarien, Serbien, Kasachstan, Kirgisien, Armenien und die Schweiz.

 

https://www.gankinocircus.de/
 

Geordie Little

Geordie Little ist ein Akustik-Gitarrist der speziellen Sorte. Aufgewachsen in Australien und nun in Berlin lebend, entwickelte er seinen einzigartigen Stil auf der Straße und auf den Bühnen der Welt. Er verbindet perkussiven "Fingerstyle" mit seinem eigenen "Lapstyle" um etwas völlig neues zu erschaffen. Mit einer Mischung aus simultan gespielten Rhythmen, Akkorden , Melodien, Harmonien und Einflüssen aus der elektronischen, post-klassischen Gitarrenmusik, komponiert Geordie auditiv und visuell bezaubernde Klangwelten. Dabei erfährt das Publikum auf dieser Reise die Grenzen der Gitarre neu.

 

www.geordielittlemusic.com

Gerda Vejle

In Zeiten abgeklärter Ironie ist Gerda Vejle eine überzeugte Melancholikerin, die heimlich immer noch an die große Liebe glaubt. Sie hat sich vorgenommen, sich vor schönen Männern und Frauen zu hüten – das klappt meistens nicht und so findet sie sich des Öfteren zwischen Idylle und Desaster wieder. Als weitgereiste Frau von Welt lässt sie sich davon aber keinesfalls einschüchtern und baut stattdessen lieber an ihrem Lastenfahrrad, in dem sich gleichzeitig Geige, Kontrabass, böhmische Harfe, Gitarre, Nyckelharpa, Akkordeon, Ukulele, Mundharmonika, drei volle Weingläser und zwölf verschiedene Kostüme transportieren lassen.

Götz Widmann

Götz Widmann ist Liedermacher. Liedermacher und mehr als das.  Denn statt sich an die Regeln zu halten, sprengt er immer wieder die Grenzen seines Genres. Mit seiner alten Band Joint Venture schrieb er nicht nur die schönsten Kifferhymnen überhaupt, sondern war wohl auch der Erste, der in Deutschland zur Akustikgitarre rappte. Nach dem Tod seines Partners Kleinti ist er seit 2000 solo unterwegs, hat eine ganze Kunstform neu erfunden und ihr frisches Leben eingehaucht. Ein Götz-Widmann-Konzert ist auch immer ein Stück deutsche Musikgeschichte. „Das Beste“ ist nun eine Gesamtschau einer fast 30-Jährigen Karriere, in der Götz Widmann uns immer wieder auf chronisch hohem Niveau mit wunderbaren ewig aktuellen Songs beschenkt hat. Der erhobene Zeigefinger ist nicht sein Ding, er ist mehr ein Mann des Mittelfingers. Seine größten Stärken sind seine Ehrlichkeit und sein scharfer, beißender Witz, der sich aber doch immer mit einer radikalen, unbestechlichen Menschenliebe paart. Darüber hinaus hat er uns auch etliche hochemotionale Balladen beschert, die zum Schönsten gehören, was es in deutscher Sprache an Liebesliedern gibt. Wie kaum ein anderer schafft er es, Gefühle auszudrücken ohne auch nur den geringsten Hauch von Kitsch dabei auszustrahlen. Frivol, lebensbejahend, ansteckend positiv, ein Abend mit Götz Widmann ist immer wieder eine Frischzellenkur für die Sinne.

www.goetzwidmann.de

Grupo Folclórico Raíces

Lasst euch von der Bandbreite der chilenischen Folklore verzaubern. Werdet Zeuge eines unverwechselbaren, ca. 60-minütigen Bühnenprogramms, bei dem euch unsere 7 Musiker und 8 Tänzer volkstümliche Lieder gepaart mit andinischen Rhythmen vorstellen. Daher laden wir euch auf eine musikalische Entdeckungsreise quer durch das Land ein.Sogar ein imaginärer Exkurs auf die Osterinsel ist vorgesehen. Traditionelle Kostüme und mystische Klänge entführen euch in eine fremde Kultur, die ihr gern schon im Vorfeld erkunden könnt. Bereits einen Tag vor unserem Auftritt bieten wir einen Workshop zum Erlernen einer unserer Choreografien an. Wir freuen uns auf euch. 

https://www.facebook.com/gruporaicesdresden

 

 

Herje Mine

Herje Mine fühlen, leben und spielen die Balkan-Musik in all ihrer Leidenschaft und Tiefe. Fünf MusikerInnen aus Polen, Israel und Deutschland, deren Herz so wahrhaftig mit dieser wunderbaren Musik verwurzelt zu sein scheint, dass man sofort Fernweh, Sehnsucht und Tanzwut fühlt, hört man ihnen auch nur ganz kurze Zeit zu. Ihrem Sound und ihrer Leidenschaft kann man sich nicht entziehen. Herje Mine sind: Izabela Kałduńska – Violine, Friederike von Oppeln-Bronikowski - Klarinette, Gal Levy– Schlagzeug, Leonard Grandeke –Kontrabass und Sven Bohling – Akkordeon. Zusammen erschaffen sie eine Klangwelt aus Tempo, feiner Dynamik, rhythmischer Vielfalt, Improvisation und Virtuosität. Sie entführen uns mit ihrem Können in ein Reich der Sinnlichkeit und Leidenschaft.

 

https://www.herjemine.de/

 

Irregang

Irregang erwecken seit 1999 auf originelle Weise die Musik fahrender Spielleute zu neuem Leben. Die drei Musiker schöpfen dabei aus den Quellen mittelalterlichen Liedgutes und lassen daraus rockig druckvolle Arrangements enstehen. Dies aber ausschließlich auf historischen und traditionellen Instrumenten wie dem Dudelsack, der Nyckelharpa, Bouzouki, Schalmei oder Davul. Moderne rhythmische Elemente treffen hier auf die klangliche und melodische Einzigartigkeit alter Musik. Das geht nicht nur ins Ohr, sondern direkt in die Füße!

 

https://www.irregang.de/

 

Jakob Heymann

Ein Autodidakt an Gitarre, Klavier und den eigenen Stimmbändern. Eine einschneidende Zeit auf Mauritius brachte ihn in ein schwarzes Loch der Liedermacherei, aus welchem er bis heute nicht geschieden ist. Mit der Kraft der Improvisation und Performances, wie man sie auf den Bühnen der Republik nicht besser erleben kann, präsentiert er seinem Publikum eine einzigartige Mischung aus Rap, Reggae, Pop, Schlager, Chanson und natürlich die Grundzutaten des Liedermacherseins. Freut Euch auf den stets mützentragenden Tiefsinn-Quatschpoeten.

 

jakob-heymann.de

Jalikebba Kuyateh's Afrikora

Jalikebba Kuyateh ist ein dynamischer, virtuoser Kora-Musiker der Stilrichtung des Afro-Manding, Sänger, Komponist und Musiklehrer aus Gambia. Unter Anleitung seines Vaters begann er im Alter von sechs Jahren mit dem Studium der 21-saitigen afrikanischen Stegharfe Kora und spielt dieses Instrument seitdem als Solomusiker und als Mitglied vieler afrikanischer Musikgruppen, so z.B. in seiner 1997 gegründeten Sutura Band. Derzeit in neuen Leipziger Ensembles musizierend, bringt er mit einer Fusion traditioneller und moderner afrikanischer Musik die fröhlichen wie ernsten und progressiven Klänge seiner Kora der Welt dar. Wie Jalikebba Kuyateh so stammt auch Lancei Dioubate aus einer Familie von „Griot“. Er begann das Studium der Djembé mit international renommierten Meistern wie Lauren Camara, Yamoussa Camara, Fatobou Camara, Lansana Dioubate, historischer Perkussionist des „Ballet national de Guinée“. Er begann seine Karriere als professioneller Perkussionist mit seinem Bruder Sourakhata Dioubate, mit dem er in verschiedenen Balletten der guineischen Hauptstadt und in Senegal auftrat. Als anerkannter Djembéfola leitet er zahlreiche Workshops und Projekte für Studenten und Spieler aus verschiedenen Ländern wie Italien, Schweiz, Mexiko, USA und Frankreich und Deutschland. Begleitet werden die beiden von Francky Tanguy an Percussion und Ralf Leonhardt an der Bassgitarre.

 

https://jalikebba.com/

 

Jens Winter

Pema und ihr Pappa Jens berichten von ihrer gemeinsamen Reise nach Japan. Ninja-Training, Tempelglocken, digitale Frösche, Katzenfamilien, Samurai-Burgen, Hochgeschwindigkeitszügen, Wanderungen in den japanischen Alpen, laut schmatzen beim Essen und die schönsten Toiletten der Welt - Japan ist ein großartiges Reiseziel für Familien mit Kindern! Pema Winter: ausgebildete Kunoichi (weibl. Ninja) und Schülerin der Klasse 2a. Jens Winter: Produktmanager und Reiseleiter für das Reiseziel Japan beim Dresdner Reiseveranstalter DIAMIR Erlebnisreisen sowie Repräsentant der japanischen Präfektur Kiso Ontake.

 

www.diamir.de

 

Jessnes

Dresdner Weltfolk der Gegensätze mit engelsgleichem Gesang trifft auf epochale Drums, archaische Polyphonie, verrückt fiktive Teslaboards und sphärische Saitenklänge. Nicht nur Irlands berüchtigte Pubs beben vor Entzückung … diese Truppe wagt auch reißerische Zeppelinfahrten (mit reichlich Whisky hinter der Binde) nach Russland, ins verträumte Frankreich, die wilden Lande Asturiens, in die britisch höflichen Gefilde, hinter die Sterne des Orients, über das große blaue Nass, gar zu Nomaden frech auf ihre Kutschendächer sind sie gestiegen; – oder sie tauchen einfach ab in die tiefsten  & abstraktesten Klänge eures Kopfkinos.
Ihre Heimat ist überall & die Musik in Allem!

Josa

Wenn Josa spielt, ist man der der sanften Kraft seiner Musik erlegen. Auf der Mundharmonika ein Meister, entlockt er dem unscheinbaren Instrument erstaunliches jenseits aller Klischees. Zwanglos bewegt er sich zwischen Folkblues, irischer Folklore und Jazz auf eine wundersame, mal poetische dann wieder unbändig kraftvolle Art und Weise. Als Gitarrist hat er über die Jahre seine eigene Handschrift entwickelt und mit "Folkblues & Lieder" interpretiert er populäre und unbekannte Lieder eindrucksvoll und haucht ihnen seine Seele ein.

 

https://www.josa-music.de/

 

 

Judith Beckedorf

Doch Judith Beckedorf steht selten still. Sie gibt Solokonzerte und tourt regelmäßig mit ihrem progressive Folk/Americana Trio “Standard Crow Behavior”, das einen besonderen Fokus auf ausgetüftelte Arrangements und Harmoniegesang legt und für das sie Songs schreibt, singt und Gitarre, Mandoline und Banjo spielt. In Nashville rief sie die Konzertreihe “International Guitar Nights” ins Leben und mit der Holländerin Karlijn Langendijk und Vivek Advani aus Indien gründete sie “MusiSHEans”, ein Netzwerk zur Förderung von Musiker*innen. Ihr Gitarrenheld Tommy Emmanuel sagte einmal zu ihr: “You are a magician!”

Kathrina

LIEDER - Als Liedermacherband vereint KATHRINA die Tradition klassischer Liedermacherei mit modern interpretierter, handgemachter Musik im zeitgemäßen Gewand. MACHER - Ungekünstelt und authentisch kommen die 6 Jungs aus Ostwestfalen daher und genauso echt und unaufgeblasen ist auch ihr Sound. Ohne Wehklagen oder erhobenen Zeigefinger, dafür aber mit direkter Ansprache und einer gesunden Portion Ironie und (Selbst-) Kritik. KOLLEKTIV - Seit der Gründung 2005 ist viel passiert. Was ursprünglich mal nur für den eigenen Mikrokosmos gedacht war, hat sich im Laufe der Jahre zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. Nicht zuletzt auch wegen all der Helfer, Unterstützer und Förderer im Vorder- und Hintergrund: das Kollektiv wächst... und trägt KATHRINA weiter hinaus in die Welt - mit jedem Auftritt.

 

https://linktr.ee/kathrinaspielt

 

 

La Maga

La Maga ist eine in Deutschland ansässige Band, die sich aus Künstlern aus verschiedenen Teilen der Welt zusammensetzt und von der Peruanerin Jackie Vicente geleitet wird. La Maga versucht, lateinamerikanische Rhythmen und Kultur in Europa zu verbreiten durch ein musikalisches Repertoire bestehend aus cumbias, landós, Vallenato, walzern, chacareras sowie Rock, Pop und fados. Ihre Live-Auftritte versprechen eine musikalische Reise durch Lateinamerika, Spanien und Portugal und laden uns ein, zu tanzen und unsere Füße und Hüften zu bewegen!! La Maga besteht aus: Jackie Vicente (Gesang und Ukulele), Andrés Romero (Gitarre), Jürgen Kaufmann (Bass), Olaf Hesse (Cajon und Congas), Carlos Prieto (Timbales und Congas), Claudia Plötner (Akkordeon, Flöte und Cuatro-Gitarre).

 

www.facebook.com/lamagaband/

 

 

Lennard Bertzbach

Seit über zwanzig Jahren steht Lennard Bertzbach schon als Schauspieler und Musiker auf der Bühne. Heute tourt der 32-jährige Wahl-Bolognese als One-man-Vorband mit Kai und Funky von Ton Steine Scherben auf ihrer 50-jährigen Jubiläums-Tour. Irgendwo zwischen Folk, Pop und Liedermachermusik hat Lennard Bertzbach seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Auf seinem zweiten Album „Man sieht sich“ begegnet er den großen Themen des Lebens mit Sprachwitz und Tiefenschärfe. Direkt, persönlich und klischeebefreit. Zudem komplett im Alleingang geschrieben und eingespielt: Man sieht sich!

 

bertzbach.com

Les Connaisseurs

Musik für Genießer gespielt auf drei alten Instrumenten der legendären Saxophonmarke Conn. Mit Rainer Hanke ( Altsaxophon), Achim Kleiner ( Baritonsaxophon) und Gert Anklam ( Sopransaxophon) . Im Programm des Berliner Trios erklingen Tangos, afrikanische Stücke, Jazz, lustige Eigenkompositionen und groovige Klassiker der Saxophonliteratur. Saxophon pur – lebendig, unterhaltsam & virtuos.

 

www.saxophontrio.de/index.html

Maracu

Wenn Maracu aus Leipzig zum Tanzen aufspielt, dann entsteht eine Dynamik unter den Tänzern, die den Boden beben lässt. Lebendig gespielte, traditionelle Stücke und Eigenkombinationen reißen einfach jeden vom Stuhl. Die Gruppe liefert dabei ein Menü aus „bewährten Folköstlichkeiten vermengt mit pikantem Reggae, frischen Groove-Extrakten und einer würzigen Klez-Note.“ Diese Gruppe ist ein MUSS für alle Balfolk-Liebhaber und solche, die es werden wollen. Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Balfolk, tanzbar und beswingt. Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

 

https://www.maracu.band/

 

 

Mary Jane & The Baltic Sweet Jazz Orchestra

Mary Jane & The Baltic Sweet Jazz Orchestra" könnten direkt aus dem New Orleans der Zwanziger-und Dreißigerjahre stammen. Tatsächlich kommen sie aber aus dem, der Ostsee nahe gelegenem Schwerin. Mit straßentauglicher Instrumentierung wie Sprachrohr, Gitarre, Waschbrett, Tuba, Melodika und fahrbarem Klavier ziehen sie durch die Straßen Europas. Die von der Band eigens auferlegte Misson lautet dabei stets: Spaß an der Musik und die Liebe zum nahezu unverstärkten New Orleans Straßenjazz, Dixieland und entre nous, dem französischen Chanson, weiterzugeben.

 

https://streetjazzband.jimdofree.com/

Masha Potempa

Hawaiianische Surfer, wilder Wein, tänzerische Eskapaden und gute Vorsätze, die nach Hause wanken – begleitet von Gitarre, Akkordeon, schauspielerischem Talent und scharfer Beobachtungsgabe, manövriert die preisgekrönte Kapitänin sicher und humorvoll durch die Schönheiten und Widrigkeiten des Alltags und hält feinfühlig auf Kurs und Kante. Und wann immer Masha Potempa in ihren Liedern die Welt wanken lässt, verspricht sie bald wieder festen Boden unter den Füßen. Wenn ihr bereit seid für neue Ufer, dann folgt dem Ruf der Troubadourin: Leinen los!


mashapotempa.de

Mathias Wildenbruch

Was ist das besondere an Hochzeiten in Marzahn? Wie fühlt man sich als Neuköllner in einem prekären Beschäftigungsverhältnis bei einem Essenslieferanten und wie kann eine Halskrause bei Depressionen helfen? Der Berliner Liedermacher und Musikkabarettist Mathias Wildenbruch gibt Antworten auf Fragen, die noch keiner gestellt hat. Ganz alleine, solo, nur mit seiner Gitarre. Im Gepäck hat er sein erstes Album „Amazing Maze“.

 

https://www.facebook.com/kuemmerdichumdeinemusik

 

Mokkapelle

Die Mokkapelle - gegründet in einem Badebasin in einem Rudolstädter Gartenheim - hat sich zum Ziel gesetzt, das deutsche Volkslied aus den Fesseln der Schulliederbuch-Zensur zu befreien, und widmet sich dem schönsten Teil des deutschen Liedguts: den besten Trinkliedern der 1600er, 1800er und von heute. 
Begleitet von Gitarre, Brummtopf, Bouzouki und Banjo erklingen diese mit einem rautavistischen Augenzwinkern aus vier wohl-geölten Kehlen. Am besten zu genießen mit einem edlen Meeraner Erfrischungsgetränk auf Kaffeebasis. Wer nüchtern bleibt, ist selber schuld.
 

Monkey & Goat

Der Sound, den die zwei Musiker*innen in ihren gefühlsstarken und eingängigen Songs präsentieren, lässt kurz einen Moment daran zweifeln, ob das wirklich alles live gespielt sein kann. Scharfsinnig und sensibel geben die beiden dem Wort „Duo“ eine ganz neue Bedeutung. Man hört Gitarre, Bass, Schlagzeug, harmonische Satzgesänge, Glockenspiel - alles ohne Playback. Dazu kommen spannende Arrangements und fesselnde Stimmen. Ein Singer/Songwriter-Duo mit Herz und Verstand, dessen Songs jeder für sich kleine Hymnen sein wollen!


www.monkeyandgoat.de

 

Monsieur Pompadour

Ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein spanischer Gitarrenvirtuose überzeugen mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vielstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

 

http://www.monsieurpompadour.de/

 

Moustache Massage

Die drei Moustachos aus Leipzig rumpeln sich mit einer Mischung aus Country, Garage, Folk und Rock durch die Prärie. Immer auf der Suche nach tanzlustigen Cow-Boys and -Girls, die sich der Karawane anschließen wollen. Von verträumt über rockig bis hin zur Polka-esquen schlängelt sich ein Fluss aus treibenden Rhythmen und wohlklingenden Harmonien durch tiefsonoriges Wüstenambiente. Kommt nur herbei, äst und stillt euren Durst nach Feel-Good-Western-Umpa-Spaß!

 

https://www.facebook.com/garagencountry

MusicAventiure

MusicAventiure entführen in andere Welten und Zeiten. Leana, die Weltengereiste entlockt Harfe, Flöten, Gitarrenlaute und Hümmelchen zauberhafte Klänge, die sich mit den Schwingungen von Geige, Fideln, Viola d’amour, Viola da Gamba und weiteren Saiteninstrumenten  von Fidel, dem Querstreicher zu unterschiedlichsten Klangbildern verwirbeln. Neben Eigenkompositionen erklingen auch Lieder und Weisen, die seit rund 900 Jahren die Gefühle der Menschen erreichen, sei es nun auf Mittelhochdeutsch, Altfranzösisch oder Platt. 

 

http://www.musicaventiure.de/botschaften.htm

 

 

Musik unter Torbögen

Kotzende Puppen, Sperrmüllshoppen und Herr Jolle, der die Rettung der Welt verpennt. Das ganze auf Rhytmen aus Osteuropa und der Welt. Zum Mitsingen, Mittanzen und Weitertragen. Die Besetzung: 4 Menschen, Cello, Klarinette, Poyk, Akkordeon, Flöte, diverse Tröten und eine Gieskanne.

 

musikuntertorboegen.jimdofree.com

Nicole Weißbrodt

Das Theater Lakritz Berlin ist eine Künstlergemeinschaft aus Berlin. Gegründet wurde die Gruppe 2002 von den Puppenspielerinnen Kristina Feix , Heidrun Warmuth und Nicole Weißbrodt. Alle drei sind Absolventinnen der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und waren an zahlreichen Bühnen als Spielerinnen sowie für Regie und Ausstattung engagiert. Ausgangspunkt der lebendigen und unterhaltsamen Inszenierungen für Kinder und Erwachsene ist die Verbindung von Puppen-,Schauspiel-, Objekt- und Materialtheater. Das Theater Lakritz Berlin ist ein mobiles Theater, zu sehen auf Festivals uns Gastspielreihen u.a. in Deutschland, Österreich, Belgien, der Schweiz und Dubai.

 

http://nicole-weissbrodt.de/

 

Nupelda

Nupelda bringt fingerfertige und stimmgewaltige Interpretationen traditioneller Stücke aus Anatolien und Mesopotamien mit einer wohlige Brise Fernweh und einem farbenfrohen Reiseführer für die Ohren auf die Bühne. Die vier Musiker*innen aus Syrien, der Türkei und Berlin begegnen sich in Berlin. Es ist ein akustisches, vielsprachiges Projekt: mit vielfältiger Instrumentierung (Geige, Gitarre, Percussion, Saz, Kaval, Duduk und Gesang) werden Stücke in Kurdisch und Türkisch, mit Ausflügen in Armenisch und Deutsch dargeboten. Das Repertoire bildet dabei eine Mischung aus balladesken und rhytmischen Stücken. Mal leise lauschend, mal tanzenden Fußes seid Ihr eingeladen in eine musikalische Utopie, in der von Menschen gemachte Grenzen keine Rolle spielen.

OM & Bernie Maisberger

Die Musik von Bernie Maisberger und seiner Band OM bietet den Facettenreichtum des Lebens in seinen mannigfaltigen Schattierungen. Die Zuhörer tauchen tief ein in jenen Sound, der eine Mischung aus Rock, RhythmBlues, Folk und vor allem viel Herz zu bieten hat. Dabei ist es egal, ob die Titel in englisch, deutsch oder bayrisch zum Besten gegeben werden. Der rote Faden ist ein positives und lebensbejahendes Statement, das zum Feiern, Mitsingen und Schwelgen einlädt.

 

www.om-music.eu

 

Onkel Tom & Huck

Onkel Tom und Huck paddeln auf ihrem Floß durch die Jagdgründe der Gundermann-Lieder. Dabei treffen sie auch auf Liedermacher wie Wenzel und Stoppok und lassen sich zu eigenen Liedern inspirieren. Und wenn Onkel Tom zur E-Gitarre greift, wird auch mal richtig international losgerockt. Zur Verstärkung wirbelt Tante Polly kräftig an den Drums. Sie sind allesamt drei echte Vollblutmusiker und verzaubern mit viel Spielfreude und Hingabe so manchen Zuhörer. Es darf natürlich auch getanzt werden.

 

https://tomundhuck.jimdofree.com/

 

Panika & Gero

Schauderöse und hundsgemein lustige Dramödien mit den Schmierenkomödianten „Rokus Kokus“.
Panika und Gero stehen mit Wort und Tat als Moderatoren an der Neiße den angehenden Ehrenturisedern zur Seite. Außerdem vollführen sie eine höchst amüsant spektakuläre Gauklershow im Gelände.

Patria Grande

Seit November 2015 und nach einigen Erfahrungen mit anderen Musikprojekten, haben wir uns entschieden Patria Grande zu gründen.
Wir sind Musiker aus verschiedenen Nationen. Dementsprechend ist unsere Musikvorstellung eine bunte und breite Mischung aus den folklorischen Rhythmen; vor allem aus Lateinamerika. Unserer Vorstellung nach soll dem Publikum eine „musikalische Reise“ durch Lateinamerika ermöglicht werden. Dafür nehmen wir typische Instrumente wie die Tambora, Congas, Maracas, Gitarren und Klavier, sowie Rhythmen wie Bolero, Son, Balada, Saya usw. Wir verstehen unsere Arbeit als eine schöne Ressource, um Menschen in Deutschland andere Kunstformen näher zu bringen und gleichzeitig als Medium für das Zusammenkommen der verschiedenen Kulturen. Die Lieder, die wir in unserem Repertoire haben, sind auf Spanisch und einige auf Deutsch.

 

 

soundcloud.com/patria_grande

Philipp Gerisch

Musik zum Träumen und Tanzen mit Handpan, Didgeridoo & Percussion. Philipp Gerisch kombiniert mitreißende Beats, eingängige Melodien und exotische Klänge auf seine ganz eigene Art und Weise. Im Rahmen seiner Herbsttour stellt er nun sein neu erschienenes Album "Einklang" vor.

 

https://gerischmusic.com/

 

Piano Romantika

Vincent van Allan ist romantische Pianomusik zum Träumen und Seele Baumeln lassen. Pianoklänge, ruhig und leise für das Sein im Hier und Jetzt . Besinnlichkeit für die Schönheit vergangener und noch kommender Momente im Leben. Stille Töne im zeitlosen Gefühl der Melancholie. Nachdenklich und Hoffnungsvoll .

Play

PLAY ist aus inzwischen ein fester Teil der Görlitzer Musiklandschaft. Die acht Musikerinnen und Musiker sind seit vielen Jahren regelmäßig auf der Bühne und auf der Straße unterwegs und man weiß nie wirklich, was einen erwartet. Zurzeit besteht PLAY aus Schlagzeugern, Perkussionistinnen, einem Gitarristen und einem Sänger. Aber auch das kann sich während des Auftritts durchaus jederzeit ändern.

Radykalna Wieś

Radykalna Wieś - das radikale Dorf - ist ein Musikprojekt, welches sich traditionellem polnischen Folk, Dub sounds und Punk wiederfindet. Dabei beziehen sie ihre Inspiration von ihren Vorfahren; einfache Menschen, welche stolz auf ihre Wurzeln sind und all ihren Respekt der Natur zollen. Danke ihrer starker Verbindung zu ihrer Heimat Jawor und Niederschlesien finden sich Radykalna Wieś immer wieder in Zusammenarbeit mit musikalischen Regionalbands wie Soulja Hooligans, Radical News, Javara Soundsystem, POTH, Ga-Ga Zielone Żabki and Non President.

 

https://www.facebook.com/pg/RadykalnaWies/about/?ref=page_internal

 

Rainbow Riders

Schlechte Laune? Das können wir ändern! Die Rainbow Riders servieren eine bunte Mischung aus Lach-, Sach-, Lagerfeuer- und Tanzmusik, mit dem nötigen Schuss von Folk, Rock, HipHop und Blues. Erlebt ein Musikerlebnis der Extraklasse: Die Rainbow Riders entführen euch in Welten, jenseits des althergebrachten musikalischen Spektrums. Rainbow Riders: Feinste Unterhaltung - für und von Groß und Klein. Lasst euch musikalisch verwöhnen, haltet euch fest und reitet mit uns zum Ende des Regenbogens!

 

https://rainbowriders.bandcamp.com

 

Rapauken

Die Rapauken; das sind die beiden Musiker Philipp Werner und Stefan Weyh. Die namensgebenden Kesselpauken ergeben in der einzigartigen Verbindung mit der böhmischen Harfe und dem Alphorn einen Klang, der jedem historischen Fest eine besondere Atmosphäre verleiht. Poetisch wird es, wenn Gesang und Glockenspiel hinzu kommen. Moderiert werden unsere Darbietungen mit mehr als einem Augenzwinkern und viel Spontanhumor, der oft aus der Bühnensituation mit dem Publikum entsteht.
 

Riley & Voltz

Dan Riley (Lancashire, England) und Steve Voltz (Long Island, NY) haben sich in Dresden kennengelernt und machen seit Ende 2018 zusammen Musik. Die Jungs schaffen eine diverse Mischung aus Irish, Americana und Folk, zusätzlich zu eigenen Songs. Zwei Gitarren, zwei Stimmen.

Rosa Hoelger Bande

Grinsend, do it yourself, rar und roh, da. Drei Räuberkinder, die als Rosa Hoelger Bande umherziehen. Ihr Stil liegt irgendwo zwischen Dota Kehr, Nina Hagen und Pippi Langstrumpf. Die Liedermacherin Rosa Hoelger singt mit einer unglaublich freien Stimme zwischen Punk, Zartheit und Klassik über pubertierende Puppen und Kölner Tankstationen. Tommy ist an der Säge & am Kinderschlagzeug, am Schweigen und am Grölen. Judith an Geige, Überraschungseffekten und Gesang - zusammen sind sie souverän zockende Freunde mit Deepness. Die Konzerte sind zum Aufhorchen & Mitgrinsen, zum Aus-sich-raus-gehen & Zentrieren. Mit den zwei neuen Ps „Dieses verdammte Gefühl – live @Hamburger Küchensessions“ und „Birnen“ im Gepäck, gehen die Drei 2020 auf Tour.

 

https://rosahoelger.de/

 

 

Rumpelkopf und seine Wurstfreundin

Rumpelkopf und seine Wurstfreundin (LarifariEntertainment DD) sind zwei mit heißer Nadel gestrickte Tunichtgute, die, wenn das Licht ausgeht und der Mond der stille Begleiter der Nacht zu scheinen scheint, aber mal so richtig durchdrehen. Mit farbenfroher Rambazamba wüten sie durch allerlei Musikstimmungen, entwickeln fantasievolle Gebilde aus tänzerischem Firlefanz und lachen sich krumm und schief. Bis die Sonne dann langsam am Horizont wieder Farbe ins Spiel bringt, die zwei Hans Dampfs an die Hand nimmt und in die ach so verrückte Wirklichkeit zurückbegleitet. Das Spektakel lohnt einer Betrachtung!

 

www.rumpelkopf.de

Salma mit Sahne

Wenn „Salma mit Sahne“ spielt, werden Füße zum Tanzen und Haut zum Gänsen gebracht! Mit ehrlichen Texten und unvergesslichen Melodien bleibt diese Band im Ohr. Die Liedermacherin Salma ist ein kleiner Wirbelwind mit einer großen Stimme, in deren rauer Wärme immer ein Funke von Vertraulichkeit mitschwingt. Weil Sahne mit Vanillezucker besser schmeckt, gibt’s eine Portion Lisa oben drauf, die mit feinen Tönen von Gesang, Akkordeon, Klavier und Glockenspiel den Klang dieser Band versüßt. Mit Bass/ Kontrabassbalalaika und Schlagzeug ist die Geschmacksexplosion komplett und lädt zum Mitsingen ein! Die Energie dieser folkig-poppigen Liedermacherband wirkt wohltuend und ansteckend und hat das Suchtpotential einer angefangenen Tafel Schokolade.

 

www.salmamitsahne.de

Sarah Naiva

2020 tourt die Liedermacherin Sarah Naiva aus dem Münsterland durch Deutschland. Erstmals spielt sie auch Stücke am Piano und wird von Thekla an der Geige begleitet. Mal lautstark-frech, mal tiefsinnig-ruhig und gesellschaftskritisch orientiert sich ihre Musik an der Tradition der alten Liedermacherei. Ihre Lieder erzählen Geschichten aus ihrem Leben und dem ihrer Freunde. Als eine der letzten politischen Liedermacherinnen gewann Sarah Naiva im vorigen Jahr den Kleinkunstpreis der Stadt Osnabrück.

Satumaa

Weit weg von Argentinien führt der Tango in Finnland ein Eigenleben unter der Regentschaft der Tangoköniginnen und -könige. Die Berliner Band "Satumaa" mit dem Finnen Marti Welp (Gesang/ Gitarre), Christian Runge (Violine), Jörg Sieper (Klavier) und David Hagen (Kontrabass) spielt seit 2001 sowohl die Klassiker des finnischen Tangos als auch Neues und Eigenes. Zusätzlich lassen Walzer, Polkkas und Humppas die Mücken tanzen. Der Finnische Tango ist ein Phänomen zwischen Nostalgie und Parodie. Hauptsache tanzbar und immer schön in Moll.

 

http://welp.fi/satumaawebsite/

 

Schnaps im Silbersee

Stell dir vor, jemand kippt einen Korb bunter Flummis vom Hochhausdach...Und jetzt zur Band: eine Geige, zwei Gitarren, drei Stimmen und mindestens vier unerwartete Abzweigungen. Liedermachende in einem Musiversum aus tiefem Blödsinn und entblößendem Tiefsinn. Synapsensilvester und Emotionspflege für diverse Publikumsorgane. Heute mit im Augenmerk: das Tanzbein. Die glohrreiche Rythmusgruppe ist am Start.

 

http://www.schnapsimsilbersee.de/

 

Schraubenyeti & das Mammut

Der Schraubenyeti hat Räder ans Klavier geschraubt, um dort seine Lieder singen zu können, wo andere den Grill anmachen. Er ist Teil des Albums „Musik ist keine Lösung“ des Erfolgsrappers Alligatoah, welches Gold-Status erlangte. 2017 wählte ihn die Jury des „Deutschen Rock und Pop Preises“ zum besten Singer-Songwriter Deutschlands. Rauer, authentischer Folk, das ist „das Tier am Klavier“.
Mit „heute. gestern.“ hat der Schraubenyeti 2018 ein Konzept Album geschaffen, welches über sein klaviertuoses Einsiedlertum hinausgeht. Nicht nur seine Band „das Mammut“, sondern auch Bläser, Streicher und ein Chor sind in zwei 12‘‘ Vinyl oder wahlweise CD gepresst. Auch traut er sich an Themen, die über melancholische Liebeslieder und den Morgen danach hinausgehen: Populismus, Depression und die große Frage: „..taumeln wir alle durch die Aorta des Wals?“

Schulz Aktiv Reisen

„Immer wieder Russland“
Bis Jahresende verbleiben noch 4 Monate. Noch immer besteht die Hoffnung auf Grenzöffnung, ansonsten wäre 2020 mein erstes Jahr ohne eine Reise ins größte Land der Erde. Erlebnisse und Anekdoten aus den Vorjahren von Touren ab Dresden über Murmansk bis Kamtschatka gibt es zahlreich. Von einigen erzähle ich im Vortrag. Die einzige, mögliche Schlussfolgerung daraus: Immer wieder Russland!

Seau Volant

Die Dresdner Band Seau Volant spielt das, was sie den Soundtrack aus den Weiten der paneuropäischen Steppe nennen. Die zehn MusikerInnen bringen mit ihrer Mischung aus Klezmer, Polka und Balkan die Herzen zum Schlagen und die Böden zum Beben. Der fliegende Eimer, das bedeutet Seau Volant auf Deutsch, hob zum ersten Mal 2012 zur Fête de la musique in Dresden ab. Seitdem spielte die Band auf vielen Festivals, Stadt- und Straßenfesten, Hochzeiten, Kindstaufen und anderen Gelegenheiten. Von Beginn an ging es den Beteiligten um die Begeisterung für die osteuropäische Folklore und den Spaß daran, für ein tanzwütiges Publikum aufzuspielen. Die Freude daran haben sie sich bewahrt und bitten immer wieder gern zum Tanz.

 

seauvolant.de
 

Sheeban Celtic Band

Die keltischen Noten fließen ein, schleifen und gehen in ziemlich überraschende Melodie- und Arrangementlösungen über. Unsere Musik kann nicht als traditionell bezeichnet werden. Songs, die auf geheime Weise auf den schönen, irischen Melodien basieren, verwandeln sich in beliebte Songs, die aus Filmen bekannt sind. Dank dieser Musik kann unsere Melodie langjährige Fans des keltischen Volkes überraschen und eine wunderschöne Reise auf die grüne Insel unternehmen. Auf einer Reise, auf der die Schuhe von selbst von den "Reisenden" hüpfen, entsteht ein breites Lächeln nicht lange nach der Rückkehr nach Hause. Es wird Sturmkraft, Hurrikanenergie und grüne Inselaura geben!

sheeban.pl

 

Shimshon

Sicherlich stand dieser Koffer schon ewig so inmitten einer pampösen Fläche unter einem alten, verwachsenen Apfelbaum. Dieser Koffer und dieser Mantel. In der Tasche des Mantels eine verwaschene, nie abgeschickte Postkarte: “Noch aber find ich Welt in Deinen Augen. S.“ Diese Wildnis – einst ein Hinterhof, umgrenzt von den Mauern verschiedenster Etablissements: Kneipen, Kinos, Eingänge, Absteigen, ein Varieté – erhielt seltsamerweise diesen stehengelassenen Koffer, konservierte diesen Moment Leben. Ein alter Koffer lebt! Du spürst es in Deiner Seele! Nun steht dieser Koffer inmitten einer Band und klingt durch die Musiker – das ist „Shimshon“: Sie klingen rau, nach altem Blues, Swing und Jazz, nach verschwommenen Nächten und verregneten Tagen, rauschendem Tanz und zarter Liebe, klingen nach Artistengepäck und Varieté, sie klingen und erzählen mit Banjo, Gitarren, Schlagzeug, Kontrabass, Saxophonen und Stimme. Schier eine Geburt ist's den Koffer zu öffnen, den Mantel zu breiten: ...“Noch aber find ich Welt“!

 

www.facebook.com/Shimshon-109913537117545/

Silja

Silja – pipes’n’strings. Die außergewöhnliche Besetzung der Band mit verschiedenen Dudelsäcken, Violine, Gitarre und Cister lädt zu einem abwechslungsreichen, stimmigen Klangerlebnis ein; voller Überraschungen, Virtuosiät, Spielfreude und magischer Momente. Traditionelle Musik aus Deutschland trifft jazzige und jiddische Einflüsse. Groovige Tanzstücke treffen auf Balladen voller Sehnsucht, barocke Einflüsse auf bodenständige Melodien – eine einfühlsame und gleichzeitig zielsichere Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne. Die Musik von Silja hat ihre Ursprünge in der Tanzmusik aus dem 17./18. Jahrhundert, zwei der drei Musiker geben bei uns einen Tanzkurs und laden Euch ein, zu erfahren, worum es beim Tanzen geht: um viel Spaß und Freude an der Musik und Bewegung, um Interaktion mit den Mittänzern – ganz ohne staubige Konventionen, gute Laune garantiert!

 

Kristina Künzel – Dudelsäcke

Mark Kovnatskiy – Violine

https://www.silja-music.de/musiker/

 

Solche

Die Band Solche tritt mit ihren akustischen Instrumenten den Beweis an, dass sich Lust am Dahinfabulieren komplexer Texte und tanzbare Rock-Attitüde nicht zwangsläufig ausschließen. Nach 4 Alben, 3 Büchern und über 500 Konzerten in Russland, Rumänien, Tschechien, Deutschland und der Schweiz hat sich gezeigt, dass der Philofolk für Band und Publikum nichts von seinem Potenzial verloren hat, zusammen ein schönes Konzert zu verleben.

 

http://solche.de/index.php?title=Hauptseite

 

Stefano Torti

Stefano Torti ist ein italienischer Singer/Songwriter, den es vor ein paar Jahren nach Deutschland verschlagen hat. Er fing an, Spaß mit verschiedenen Gitarrentypen (hauptsächlich elektrische und klassische) und Rockmusik zu haben und spielte in verschiedenen Bands in Italien und Deutschland. In den letzten Jahren begann er, seine eigenen Songs zu schreiben und zu singen, mit der Idee eines Soloprojekts im Kopf und einem One-Man-Band-Konzept im Herzen! Er ist jetzt mehr auf akustische Atmosphären ausgerichtet und versucht, eine moderne Musik mit traditionellen Inspirationen (mediterran, lateinamerikanisch, melodischer Pop), Fingerstyle und jeder Art von rhythmischer Überraschung zu schaffen.

 

https://www.facebook.com/Stefano-Torti-101255294932457/

 

 

Taiji Workshop

Taiji ist eine alte chinesische Bewegungskunst mit weichen, fließenden, meditativen Bewegungen. Sie entspringt der Selbstverteidigung und wird jetzt oft als Gesundheitssport betrieben. Durch die Übungen wird die Aufmerksamkeit für den eigenen Körper gestärkt, die Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit werden verbessert. Verbunden mit einer tiefen Atmung kann ein ausgeglichener, entspannter Zustand erreicht werden. Taiji kann wie Yoga oder Tanz anfangs anstrengend und später auch sehr erholsam sein. Im Workshop praktizieren wir eine kurze Taiji-Übungsfolge, die Lockerheit und Freude in die Bewegung bringt. Sie hilft, vom Alltag abzuschalten und ist für Anfänger gut geeignet. Eingeladen sind Groß und Klein, die nach der Nacht etwas Beweglichkeit und einen entspannten Start in den Tag erleben möchten.

 

http://leute.server.de/keitel/taichi/index.html

Team Jump eMotion

Wir sind das Team Jump eMotion und seit nun über 12 Jahren kann man mit uns Rope Skipping trainieren.
Oder zu gut deutsch: Springseil springen. Kann ja jeder, nicht wahr? Aber es ist mehr als ihr denkt. Wir zeigen euch, was man mit Springseilen alles anstellen kann. Im Rhythmus zur Musik springen wir zu zweit, zu dritt, zu viert in ein, zwei, drei Seilen ohne, dass sich dabei Knoten bilden - außer in den Köpfen einiger Zuschauer. Kommt vorbei, lasst euch begeistern und versucht es selbst.

 

www.atw-dresden.de

 

 

 

The Gypsy Love Train Hoppa! Soundsystem

Seit über vier Jahren treibt das DJ-Doppelgeschütz Doran Toudescu & Loiko Zobar regelmäßig sein Publikum in der Dresdner Groove Station in den Tanzflur-Wahnsinn mit einem exzessiven Mix aus Balkan-Beatz, Russen-Ska und Bollywood. In ihren Sets „wandeln“ sie die Gypsy-Pfade entlang durch den Balkan bis nach Indien und zurück, saugen überall den Sound der Vorfahren auf und mixen diesen mit den Rhythmen von heute. So kann man mit dem Gypsy Love Train durch unterschiedlichste Gefilde reisen – von Urban Brass bis zu Gypsytronic, von Bregovic bis Gogol Bordello, von Guca über St. Petersburg bis Mumbai.
Mergeți să dansați!

 

https://www.facebook.com/TheGypsyLoveTrainHoppaSoundsystem/

 

 

The Trouble Notes

Auch wenn viele lautstarke Kehlen aktuell gern das Gegenteil propagandieren: Es gibt immer mehr, das uns vereint als das uns trennt. Um diese simple Wahrheit geht es The Trouble Notes nicht nur auf der kommenden Tour, sondern auch seit ihrer Gründung vor über fünf Jahren. Mit ihrem pan-kulturellen Mix aus verschiedenen, musikalischen Einflüssen begeistern Geiger Bennet Cerven, Gitarrist Florian Eisenschmidt und Perkussionist Oliver Maguire eine stetig wachsende Schar an Menschen auf der ganzen Welt. Egal, ob als Festival-Headliner oder Straßenmusiker - The Trouble Notes spielen über 150 Shows pro Jahr und geben sich als abenteuerlustige Künstler, die weder musikalisch noch gesellschaftlich Grenzen kennen.

 

https://www.thetroublenotes.com/events/

 

The Whistlin' Cat Music

Das ist feinster, authentischer Folk made in Görlitz. Dabei bewegt sich das Repertoire von The Whistlin‘ Cat Music zwischen klassischen Folksongs aus Irland, den USA und alten Shanties. Solo ist T.W.C.M dabei akustisch mit Gitarre und Mundharmonika unterwegs. In der Duo-Variante wird die Begleitung jedoch noch durch die wunderbaren Fähigkeiten von René „dem Alchemisten“ Schindler an E-Gitarre aufgepeppt.

 

https://www.facebook.com/TheWhistlinCatMusic/

 

 

Tim McMillan & Rachel Snow

Tim McMillan aus Melbourne, Australien, ist ein abtrünniger Durchschnittsbürger und ein ganz und gar einzigartiger Musiker. Er präsentiert seine virtuosen, akustischen Fähigkeiten in nahezu athletischen Gitarrenkniffen und einem scharfsinnigen und melodischen Songwriting. Musiker werden gerne einem bestimmten Genre zugeordnet. In einer Schublade verstaut und bei Bedarf wieder herausgeholt. Doch für Tim McMillan passt keine Schublade. Er ist überall und doch nirgendwo einzuordnen. Tim McMillan vereint eine Vielzahl von Stilen: Folk, Jazz, Klassik, Blues und eine gesunde Prise Heavy Metal / Progressive Rock beeinflussen seine Musik. Der Gitarrist versteht es nicht nur, die Genre-Grenzen zu sprengen. Er ist auf seinem Instrument ein Virtuose, ein Ausnahmekönner.

Trio Aguas

Wir sind Musiker unterschiedlicher Generationen und aus den unterschiedlichsten Ecken des Planeten (Armenien, Ukraine, Moldawien). Mit dem Schwerpunkt in armenischer Folklore, lassen wir Welten entstehen und schicken unsere Zuhörer auf eine spannende Reise. Wir wollen die Grenzen in der Musik verschwinden lassen. Unser Ziel ist eine einzigartige Kreation aus Stilrichtungen und Genres zu erschaffen, welche gleichermaßen interaktiv, verspielt und mitreißend ist!

https://www.aguas.de/

 

Vielgestalt

Seit einer kleinen Weile feilen fünf junge Musiker aus Erfurt unter dem Namen Vielgestalt an einer musikalischen Innovation mittelalterlicher Klangästhetik, die den spannungsvollen Spagat zwischen altem Liedgut und neuen Ideen zu meistern versucht: Metamorphmusik - Ein musikalisches Gespräch zwischen Sackpfeife, Cister, Kontrabass, Rauschpfeife, Davul und vielerlei skurrilem Instrumentarium. Mal zänkisch, mal versöhnlich, mal verträumt und mal ganz bestimmt. Metamorphmusik sucht den offenen Dialog mit den Zuhörern und scheut sich nicht davor, Fragen zu stellen: Wie beweglich ist das „Klangbild Mittelalter“ – Wie viel Innovation verträgt es? Was erwarten wir – und welche Annahmen, welche Empfindungen liegen unseren Vorstellungen zugrunde?

 

www.band-vielgestalt.de

Voltz Brothers

Tom, Steve und Chris sind Brüder von verschiedenen Seiten des Ozeans. Damals in der Kneipe Session in Dresden sind die Jungs zusammengekommen über ihre gemeinsame Freude für Folk, Bluegrass und Americana. Mit geschmackvollen Züpfen und starken Satzgesang, spielen sie Klassiker von Hank Williams und Bill Monroe, sowie Traditionals und eigene Songs. Music sung from the heart, and for the soul.

 

https://de-de.facebook.com/thevoltzbrothers/?ref=page_internal

 

 

Von Ümpfen, Strümpfen und (K)Einhörnern

Die quirlige Henna aus dem Wald, der wortkarge Grummli aus dem Pappkarton und die wissbegierige Klangforscherin Lucía begeben sich mit dem Publikum auf eine 50-minütige Reise ins Land der Töne und Bilder. Dort treffen sie in unterschiedlichen Live-Songs, die vom Sprechgesang bis zur Ballade reichen, auf allerhand Tiere und Fabelwesen.

​Es wird geklärt, was genau ein Schrumpf-Umpf macht und ob es Einhörner tatsächlich gibt, welche Gemeinsamkeiten Affe und Giraffe haben und was der größte Wunsch von Frau Meise ist. Universelle Themen wie Freundschaft, Zuneigung, Akzeptanz und Anderssein werden unterhaltsam, hintergründig und mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt: ein vielschichtiges Bühnenspektakel zum Mitmachen – für Klein und Groß. Das Bühnenbild besteht unter anderem aus eigens für das Stück angefertigten, vielfarbigen Illustrationen, die auf eine Schattenleinwand projiziert werden.

​2018 wurde das Musiktheaterstück VON ÜMPFEN, STRÜMPFEN UND (K)EINHÖRNERN (Teil 1) für eine Musikförderung vom Senat für Kultur und Europa ausgewählt.

 

https://www.uempfe.de/

 

Watering Eye

"Wir haben einfach mal drauf los gekocht, ganz nach dem wie uns der Wind trieb". Heraus gekommen ist eine Mixtur aus europäischen und afrikanische Einflüssen, die gerade deswegen so gut mundet, weil sie leicht und bekömmlich daher kommt. Die Klang-Köche aus Berlin zwitschern in deutscher und englischer Sprache mit Mandoline, Geige, Gitarre, Chapman Stick und Drum. Nachschlag garantiert.

Windspiel

Ob mit Strom oder ohne unterhalten die vier Freunde aus der kleinen Weltenbummlerstadt Eberswalde seit sechs Jahren die Pubs und Fußgängerzonen der Republik und anderswo. So vielfältig wie ihre Reisen sind Melodien und Texte. Sie singen von Naturverbundenheit in einer urbanisierten Zeit, einem selbstbestimmten Leben und erzählen dabei mit ihren Instrumenten Geschichten aus Lateinamerika, Irland und Brandenburg. Ob am Straßenrand, am Lagerfeuer oder auf der Bühne - Musik bei der weder Herz noch Fuß unbewegt bleiben!

 

http://www.windspiel.band/

 

Wirbeley

Auf eine märchenhafte Reise entführt die Wirbeley in ihrem Programm – eine Reise voller Liebe, Sehnsucht und Abenteuer durch eine Welt fantastischer Klänge, Farben und Stimmungen. Musikantisch und putzmunter werden Grenzen fortgeblasen, Hochkultur mischen die studierten Spielleute mit Marktmusik, Tradition mit Experiment. Musizierfreude trifft Folklore, kammermusikalischer Feinsinn das Gesellige der Volksmusik – und alles den Nerv unserer wirbelnden Zeit.

 

https://www.facebook.com/wirbeley

 

Ysilia

Skandinavien ist die Heimat der ruhigen, kraftvollen Musik von Ysilia. Mit der für Schweden typischen Nyckelharpa, einer keltischen Harfe, Bass und Gitarre, unterstützt von den perkussiven Rhythmen der irischen Rahmentrommel Bodhrán, zaubern die vier Musiker eine einzigartige Klangkombination, die auch vom keltischen Liedgut beeinflusst ist. Mit dieser besonderen, instrumentalen Besetzung begleitet die Band ihr Publikum in die Weiten Skandinaviens mit all seiner rauen Schönheit.

 

https://de-de.facebook.com/ysilia/

 

 

ZamboRey

Wir sind ZamboRey, eine Weltband (Buenos Aires, Montevideo, Sao Paulo und Sevilla) aus Dresden. Die Musik, die wir machen, nährt sich von der Musik der Amerikas, welche wir als Ergebnis des plurikulturellen Aufeinandertreffens verstehen. ZamboRey möchte mit seinem Namen den basalen Einfluss der indigenen und afro-Kulturen bei dieser Musik ehren. Aus den offenen Adern der populären Musik der Amerikas, trinkend und gefiltert durch unsere Gegenwarten, entfalten wir die Lieder von "ZamboRey", die als Ausdrucksplattform unserer Neigungen, (Un)Sinne und Empfindungen dienen, ohne auf Etikette zu achten.
 

 

https://www.facebook.com/ZamboRey

 

Zargenbruch

Zargenbruch steht für handgemachten, tanzbaren WorldFolkBeat. Bewegende Beats von der Rythmuscrew, eingängige Melodien und steile Rapeinlagen gehen in Beine, Hüften und Ohren. Keine Grenzen in den Köpfen und in der Musik - Beeinflusst durch den kulturellen Schmelztiegel Berlins, vereinen die mitreißenden Songs Elemente aus Chanson, Reggae, Ska bis hin zu Hip Hop, Swing und Folk. Markenzeichen von Zargenbuch sind einerseits die pure Energie und Lust, die diese Kombo auf der Bühne und in ihrer Musik transportiert. Andererseits die Stilbrüche und ihre verschieden-sprachigen Texte – kritisch und politisch, humorvoll bis romantisch oder ausgelassen exzessiv. Zargenbruch verführt zu einem musikalischen Rausch der besonderen Art.

 

http://www.zargenbruch.com/

https://m.youtube.com/watch?v=NwsbrlkyA5s

 

Zaubernde Märchenerzählerin & Zauberlehrling

"Der Zauberlehrling": Der Moderator kündigt den großen Zauberer an. Aber er kommt nicht auf der Bühne. Plötzlich erscheint im Briefkasten Post. Darin steht, dass der große Zauberer mit Fieber im Bett liegt und nicht auftreten kann. Nun soll der Moderator die Zaubershow vorführen und den Zauberer vertreten. Aber er hat noch nie gezaubert. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, gibt es dabei viel zu lachen, da die Kinder besser zaubern können als der Zauberlehrling. 


 "Die zaubernde Märchenerzählerin": Sie zaubert mit den Kindern durch ihre eigenen Märchen. Dabei lernen die Kinder den Spinnenkönig und auch den Zwerg Gernegroß kennen. Auch gibt es kleine Geschichten aus dem Zirkus und aus dem Zoo.

Zerebralstreifen

Ja! Genau wie das auf der Straße. Musik mit Gitarren und anderen Instrumenten, irgendwo zwischen Folk und Jazz, zwischen entspannend und tanzbar. Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Gespielt werden ausschließlich eigene Kompositionen und Arrangements.

 

http://zerebralstreifen.bplaced.net/

 

Zwie-Żaki

Zwie-Żaki ist eine Familienband – Familie Żak. Im Moment sind das nur Mama und Papa aber alle unsere vierTöchter üben stark und hoffentlich spielen wir bald zusammen. Wir spielen für Erwachsene und Kinder am liebsten unsere eigenen Lieder aber manchmal auch Folkslieder aus Polen, Irland oder Schottland. Dazu erzählt der Papa Märchen!

0








News