Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks

Gästebuch - Visitor's Book - Książka Gości

  • HINWEIS: Derzeit sichten wir alle Einträge bevor diese online gestellt werden. Also nicht wundern wenn Euer Eintrag nicht sofort zu sehen ist. Aber keine Angst, dies bedeutet nicht, dass wir zensieren! Auch kontroverse Eintragungen werden veröffentlicht.


  • Note: All entries will be read and classified before they will be published. That's why it takes a little time until it can be read. But don't worry, this doesn't mean your entry will be censored. Critics will be published as well.

Wir verweisen im Rahmen der Nutzung des Gästebuchs auf unsere Datenschutzerklärung.

Gästebucheintrag schreiben!

Fröde aus Dresden
31. Mai 2013
Liebe Insulaner,

wir hatten wunderbare Pfingsttage im kuscheligen Zelt bei euch. Es war pure Erholung und wir haben gestaunt was sich in den letzten Jahren so getan hat. Wir werden sicher wieder regelmäßiger vorbeikommen, da das winzige Töchterchen jetzt springen und steigen und entdecken kann. Auch Dank an die Neissetours. Das war ein tolles Erlebnis für die Großen mit dem Paddelboot.

Wir wünschen euch ganz viele Gäste.

Liebe Grüße und bis bald.

PS: Wir wurden gefragt, wo wir denn im Urlaub waren, so erholt wie wir nach zwei Nächten bei euch aussahen.

Bianca S. aus Ebhausen
26. Mai 2013
Hallo freundliches Einsiedel Team,

wow,muss ich erst einmal los werden.
War super begeistert was ich da sah,wie sich alles verändert hat,als ich zu letzt im Jahre 98'zum ersten mal bei Euch war.Hat sich mega viel getan.Damals war alles noch mit Bagger voll,ein paar Holzfiguren standen aber schon.Der Bauwagen der heute die Duschen mit WC's beherbergt stand auch.Das Gehege für Esel und Yak war in arbeit.

Wir haben auch nach anderen Baumhaushotel geschaut aber Eure sind einfach die urigsten mit viel Herzblut,einfach "MEGA".
Waren im Baumhaus für zwei Nächte,mein Sohn war total aus dem Häuschen.Es hat sich echt gelohnt die lange Autofahrt.

So nun wünsche ich Euch von Herzen alles alles Gute,verliert nie an Kraft und Mut und macht so weiter.

Dr. Gunter aus Erfurt
22. Mai 2013
"Uns hat das Krönum sehr gefallen, das ist eine tolle Idee. Die Geschichte des Programms ist witzig und von allem ist etwas dabei: Klamauk, Akrobatik, Schaustellerei, ein Schuss Erotik und natürlich die Einbeziehung des Publikums."
Hanna M. aus Görlitz
15. Mai 2013
Hallo, Ihr phantasievollen Grüngeringelten,

ich bin zufällig über die Nachricht der Insolvenz gestolpert, weil ich gerade ein Interview mit "Herrn Schrader" von der Kulturinsel Einsiedel gelesen hatte (von 2010 für ein Forschungsprojekt der TU Dresden "Erlebnislandschaft - Erlebnis Landschaft") und mich wunderte und nun noch mal im Internet nach dem richtigen Namen suchen wollte...
Ich war schockiert!
Der Besuch ist für mich schon allein optisch ein Genuß (diese Farben, diese Formen, dieses Harmonische, diese Verspielte bis ins Detail, diese Einfälle!), ganz abgesehen davon, daß unsere Tochter mit uns hier nach Herzenslust "abenteuern" kann.
Man erkennt doch Eure Handschrift sofort! Das gibt es nirgendwo sonst! Unsere Tochter kommt auf den Spielplatz vom Berliner Zoo und ruft: "Guck mal Mama, das sieht aus wie in Zentendorf!"
Ich bin ja so froh von Herrn Bergmann zu lesen, daß es irgendwie weitergeht.
Und ich hoffe vor allem, daß "die Handschrift" erhalten bleibt und weiter so fröhliche Ideen umgesetzt werden.
Wir wollten doch dieses Jahr mal ganz urig im Baumhaus übernachten und nicht wie sonst abends nach Hause fahren!

Ich wünsche viel Kraft und Mut und Entschlossenheit und Helfer und Ideen für den Neuanfang
(und Erkenntnisse, was man lieber bleiben lassen soll, weil es sonst schief geht ;-)
).

Viele Grüße

von Hanna Mauermann
Jürgen Bergmann aus Kulturinsel Einsiedel
18. März 2013
Liebe Fans und Freunde unserer Kulturinsel, vielen Dank für Eure Mut machenden Beiträge!

Über 22 Jahre haben wir all unsere Ideen, Liebe und ganze Kraft in das komplexe Projekt Kulturinsel gesteckt.
Bis zu 170 Mitarbeiter fanden zeitweise hier Lohn und persönlichen Halt.
Doch im letzten Jahr ist uns das ganze Projekt über den Kopf gewachsen. Zu groß wurde die Auftragsspirale, zu kompliziert
die Steuerung und Organisation, zu kompliziert die laufenden Großprojekte. Der zu bringende Kapitaldienst für Arbeitshallenbau und Krönumskomplex verhinderte das Anlegen von Reserven. Und zu alledem brachte uns der vergangene Schlechtwetterfrühling dann noch einen Besuchereinbruch im Park.
Irgendwann hat das Geld für die Lohnzahlungen nicht mehr ausgereicht und wir sahen den einzigen Ausweg in einem radikalen Schnitt mit der Chance auf einen gesunden Neuanfang nach der Katastrophe. Natürlich klingt das alles einfacher als es wirklich war. Dahinter steckte für uns alle auch sehr viel Unsicherheit und vor allem ausgesprochen wenig Motivation.

Mittlerweile sind wir aber mitten im Neuanfang. am 1.April wird voraussichtlich die neue Firma "Kulturinsel Einsiedel GmbH" als Betreiberin des Parks starten.
Trotz der derzeitigen Wetterkatastrophe, die uns gerade sehr in unseren notwendigen Arbeiten am Park hindert, stecken wir zum Glück wieder voller Energie und Zuversicht!
Am 23. März, einen Tag nach der Inseleröffnung mit traditionell freiem Eintritt, startet unsere große "Subotnik - Inselputzaktion", die wir schon traditionell alljährlich mit unseren vielen Freunden aus unserem Nachbarort, dem "Erlebnisdorf Bielawa Dolna" durchführen. (Im Mai machen wir dann so ziemlich das Gleiche in Bielawa!)
Danach erstrahlt unsere Insel nicht nur wieder in alter Schönheit, es gibt natürlich auch wie gewohnt viele kleine neue Dinge zu erleben. Dazu aber vielleicht später einmal mehr.

Ich hoffe Ihr haltet uns die Treue und helft uns auch weiterhin durch Eure begeisterten Berichte über uns, dass wir hier am Ende der Welt, aber gleichzeitig auch dort, wo die Sonne zu erst aufgeht, zu überleben!
Stellvertretend für alle Macher der Kulturinsel und der Künstlerischen Holzgestaltung, Jürgen Bergmann








News