Sie befinden sich hier:Startseite>>Folklorum & Feste>>FOLKLORUM>>Basar

Buntes Markt-Getümmel in Bielawa Dolna zum 27. Folklorum - Turisedische Festpiele

Wir danken Euch für ein spannendes FOLKLORUM 2019! Mit Eurer Hilfe konnten wir 20.000 Gäste während dieser zweieinhalb Tage begrüßen!

Während wir immer weiter den polnischen Bereich des Festivals ausbauen und im vergangenen Jahr schon große Fortschritte rund um den Erlensumpf, das neu entstandene Seh-Café, Ziegenlabyrinth und Versteckum erreichen konnten, geht es 2020 mit noch mehr Neuheiten weiter.

Im Frühling wurden 5 neue BaumHäuser im Erlensumpf gebaut und im Sommer wird die Camera Obscura fertig gestellt. Außerdem erwarten wir noch mehr Gäste auf den Zelt- und Parkplätzen im polnischen Bereich. Um das zu fördern werden wir bereits Donnerstag die Tore des Zeltplatzes öffnen und rund um das Seh-Café am Abend ein kleines Programm installieren. Am Freitag hat das Neißecafé ganztätig geöffnet und am Abend beginnt dann das offizielle Programm an den Neißewiesen.

Samstag und Sonntag starten die Turisedischen Wettkämpfe rund um das Seh-Café, sowie das Bühnenprogramm bestehend aus Musik, Zirkus und Artistik.

Um den Platz auf der polnischen Seite, direkt hinter der Brücke noch attraktiver zu gestalten und mehr zu beleben, würden wir gerne zum FOLKLORUM einen großen Markplatz mit ca. 60 Händlern etablieren.

Auf der deutschen Seite wird erstmalig kein Trödelmarkt mehr stattfinden und damit ist ausschließlich ein Markt auf der polnischen Seite.

Hierzu möchten wir Euch einladen, Euch mit einem Standfoto und dem ausgefüllten Anmeldeformular bei uns zu bewerben.

Um einen kleinen Anreiz zu schaffen erlassen wir 2020 sämtliche Standgebühren für einen Standplatz auf diesem neuen Gelände.

 

Ihr erhaltet kostenlosen Zugang zum Festivalgelände für 2 erwachsene Standbetreiber & 4 eigene Kinder.

Jeder weiter Mitkömmling (=Freunde, Verwandte, Nachbarn o.ä.) erhält Tickets mit 20%- Ermäßigung. Bitte vorher anmelden.

Neugierig? – dann schickt uns fix bis spätestens zum 26. Juli 2020 das ausgefüllte Formular per E-Mail, ein Foto Eures Standes mit einer groben Umschreibung der dargebotenen Sachen, die gesamt- Standmaße (Länge x Tiefe) und dem Strombedarf in KW.

 

 

Standbedingungen, Regeln und Kulturinselgesetzte

- Das Erscheinungsbild und das Angebot des Standes müssen die Festivalatmosphäre bereichern. Das Gesamtbild darf nicht abgewertet werden.

- Stände mit einer Umbauung aus Metall-Plastik-Kombinationen etc. sowie Pavillons sollten bitte entsprechend mit Tüchern und Stoffen kaschiert werden.

- Achtung! Der Handel mit Lebensmitteln und Getränken ist generell untersagt, sowie der Verkauf von Industriewaren!

- In Deutschland & Polen verbotene Waren und Genussmittel sind auf unserem Gelände ebenfalls verboten und dürfen weder konsumiert noch angeboten werden.

- Feuerwehrdurchfahrten müssen unbedingt und ständig freigehalten werden.

- Die Standeinweisung erfolgt nur durch den Platzwart.

- Folgende Aufbauzeiten sind zu beachten: Freitag 9-18 Uhr

- Der Aufbau am Freitag muss bis 19 Uhr erfolgt sein.

- Generell gilt, dass bei Auf- und Abbau eine Zufahrt mit Kfz nur erfolgen kann, wenn im Durchfahrtsbereich keine Aktionen stattfinden.

- Fahrzeuge am Stand sind nur nach vorheriger Anmeldung und Absprache gestattet.

- Für den Standbau, sowie die Sicherheit des Standes (Einbruch, Diebstahl, Statik, Brandgefahr etc.), ist der Besitzer selbst verantwortlich. 

- Jeder Stand ist mit dem hierfür von uns vorgesehenen Standschild zu kennzeichnen.

 

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Basars sind wie folgt:   

 

 

Freitag 19-22:30 Uhr

Samstag  11.00- 00.00 Uhr

Sonntag  11.00- 17.00 Uhr

 

- Der Abbau am Sonntag erfolgt ab 17 Uhr (siehe Programm, ca. 17:15 Uhr) Bitte achtet darauf, dass der Umzug gegen 19 Uhr nicht gestört wird! Spätestens am Montagabend sollten aber alle Stände abgebaut sein. Da das Gelände ein Freizeitpark ist, sind wir verpflichtet am Dienstag den regulären Alltag wieder zu gewährleisten.

- Die vereinbarte Standfläche, sowie der gebuchte Stromverbrauch sind einzuhalten. Auf Grund von wiederholten Ärgernissen (z.B. Zusammenbruch der Stromversorgung!) in der Vergangenheit sind hier Kontrollen vorgesehen. Genügend Verlängerungs-sowie Verteilerkabel sind zwingend selbst mitzubringen.

- Der Stand und das unmittelbare Umfeld sind von Müll und Abfällen freizuhalten. Mülltüten werden bei Ankunft auf Anfrage ausgegeben. Den Abfall, der von Euch verursacht wird, müsst Ihr mit nach Hause nehmen.

- Dem Kulturinselpersonal (zu erkennen an der Gesichtsbemalung) ist ohne Widerspruch Folge zu leisten.

 

In Extremfällen gibt es den sofortigen Platzverweis und wenn nötig, ist selbst Räumung des betreffenden Standes ohne Haftung für den Inhalt durch unser Personal möglich. (Musste in den vergangenen 24 Jahren friedlichen Feierns zum Glück noch nie erfolgen!)

 

 

Anmeldung

Eine Anmeldung, funktioniert ganz problemlos. Einfach das >>>Anmeldeformular<<< speichern, komplett ausfüllen und uns zusenden. 

 

per e-post: basar(at)turisede.de

per Fax: +49 35891 49111

oder per Brieftaube:

 

Kulturinsel Einsiedel e.V.

Anmeldung Basar

Kulturinsel Einsiedel 1

02829 Neißeaue

 

0








News