Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Krönum & TabularasumFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks

Gästebuch - Visitor's Book - Książka Gości

  • HINWEIS: Derzeit sichten wir alle Einträge bevor diese online gestellt werden. Also nicht wundern wenn Euer Eintrag nicht sofort zu sehen ist. Aber keine Angst, dies bedeutet nicht, dass wir zensieren! Auch kontroverse Eintragungen werden veröffentlicht.


  • Note: All entries will be read and classified before they will be published. That's why it takes a little time until it can be read. But don't worry, this doesn't mean your entry will be censored. Critics will be published as well.

Wir verweisen im Rahmen der Nutzung des Gästebuchs auf unsere Datenschutzerklärung.

Gästebucheintrag schreiben!

Angelika aus Striegistal
10. September 2013
Hallo Ihr lieben Leute in Zenthendorf!
Seit 2000 besuchen wir Euch anlässlich des Folklorums und es war JEDESMAL umwerfend. Ihr wisst es selbst. Sogar der Wettergott ist für Euch. Stunden nach dem Festival fing es an zu schütten und kalt zu werden.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr! Haltet durch! Familie Hörner aus dem schönen Striegistal
Fischer V. aus Freital
10. September 2013
Hallo,

wir kommen schon seit Jahren zum Folklorum und finden es prima. Aber eins ärgert uns jetzt: Der Zwangsumtausch in Turiden.
Bis zum letzten Jahr haben wir mit Euro bezahlt, und alles war in Ordnung. Jetzt waren wir im Festgelände, wollten uns etwas zu trinken holen und dann in Ruhe im Programm nachschauen, wo wir hingehen. Frust: Wir mußten zum Eingang zurück zum Zwangstausch. Wäre alles nicht so schlimm, wenn man unbenötigte Tiroden zurückgeben könnte. So haben wir zum Schluß nicht gewußt, wohin mit den Chips, so haben wir noch eine Wurst gekauft und sie einem streunenden Hund gegeben. Hatte er auch was vom Fest, aber das ist wohl nicht im Sinne des Erfinders. Wir haben andere Leute gesehen, bei denen dann am Betränkestand die Turiden nicht reichten und sie dachten, sie könnten den Rest in Euro drauflegen. Nein! Da haben sie dann lieber ganz verzichtet. Muß so was sein?
Euer Langfinger-Schutzkomitee kann wohl kaum der Grund sein, denn Euros muß man ja ohnehin mitführen, um bei den Händlern etwas zu kaufen. Sie nehmen keine Turiden, weil sie die von Euch nicht in Euros getauscht bekommen.
Erinnert alles irgendwie an den DDR-Zwangsumtausch - oder an Umsatz auf Teufel komm raus.
Daß man Rest-Turiden in Souvenirs tauschen kann, haben wir erst gelesen, als wie wieder zu Hause waren. Aber ob wir die gebraucht hätten, idst auch noch die Frage.
Hoffentlich wird auc das dann im nächsten Jahr ganz anders.

Viele Grüße, Volkmar Fischer, Freital
Anna S. aus Leipzig
09. September 2013
Liebes Festival Folklorum-Team
ein Super Fest und das schönste Gelände das ich kenne. Ihr seid großartig!
Das würde ich mir für nächstes Jahr wünschen: die Getränke nicht in Papp/Plaste-Behältern fühlen, da dies wohl sehr viel Müll verursacht (wie wärs mit Festival-Bechern die gleich als Andenken mitgenommen werden). Zudem mehr vegetarisches/veganes Essen zu fairen Preisen.
Bis nächstes Jahr!
Kati P. aus Leipzig
09. September 2013
Liebe Folklorumer,
ich reiste als Angehörige der Leipziger Band Zona Sur mit zum Folklorum 2013 und möchte mich bei Alex - einer jungen Frau aus dem äußeren Hilfspersonalbereich - bedanken, die mir geholfen hat, mich mit der Band zusammenzufinden. Außerdem vielen Dank an Julia und ihre Chefin (deren Namen ich - oh Schande - nicht erinnere) aus dem Backstage-Bereich, die sich ganz toll um uns gekümmert und all unsere Probleme gelöst haben. Danke ihr Lieben, dass ihr trotz des Mammutprogramms so entspannt geblieben seid. Mein größter Respekt dafür! Macht weiter so! Viele Grüße von Kati, Cristian und Zona Sur!
Petra L. aus Brettin
09. September 2013
Liebe Turiseder,
Gänsehaut noch immer, nicht vor Kälte, sondern Begeisterung, möchten wir uns bei allen herzlich bedanken für dieses einmalig schöne Abenteuer!
Abtauchen, den Alltag hinter sich lassen, sich inmitten der Natur von den phantasievollen Holzgestaltungen und den umfangreich künstlerischen Programmen faszinieren lassen... sind Gedanken, welche annähernd die Begeisterung von uns wider geben.
Dank unseres großen Sohnes, der mehrfach Gast in Einsiedel war, hat nun in diesem Jahr unsere 6 köpfige Familie, dieses einmalige Erlebnis genießen können. So viele Menschen, im friedlichen Miteinander zu erleben, hat gezeigt, dass unser Land beseelt ist von dem Gedanken: das Leben ist einmalig, kann so schön sein, lasst uns zusammen halten, dass die Menschlichkeit (in den mitunter eiskalten, unmenschlichen Bürokratien etc.) nicht auf der Strecke geblieben sind!
Selbst die Sonne hat mitgespielt und dieses Event strahlen lassen!
für uns steht fest: es war nicht das erste und letzte Mal!
Wir sehen uns wieder!
Bleibt gesund, genießt das Leben und habt nochmals Dank für alle Mühen!
Eine schöne Zeit wünschen Euch
die Lengsfeld-Crew aus Brettin







News