Programm 10. bis 31. Oktober: „Die Geister Turisedes spielen verrückt!“

Täglich vom 10. Bis 31. Oktober:

 

  • Sorgenkobolde basteln und mitsamt Sorgenzettel am persönlichen Sternzeichen verstecken.
  • Wer keine „Trauerarbeit“ leisten möchte, bastelt dagegen einen „Hoffnungsschimmer“! Dabei geht es um kleine ScherenschnittTütenlaternen, die Froh in die Zukunft leuchten sollen.
  • Rübengeister schnitzen, welche dann in der HöllowumNacht zum Leuchten gebracht werden
  • Ausbruchsversuche aus dem „QuerdenkerKnast“ das „Miniescape“ für Abenteurer, bei dem mit etwas Glück z.B. Abenteuerübernachtungen zu gewinnen sind.
  • Alle Computerspielfans aufgemerkt, hier könnt Ihr live erleben, was ihr sonst nur digital steuert! Beim „Pfad der Erleuchtung“ schlüpft Ihr in eine Figur und versucht Euch an vielen spannenden Rätseln. Für jedes richtige Ergebnis gibt es Weisheitskarten aus verschiedenen Bereichen des Lebens. Habt Ihr genügend von einer Sorte gesammelt, steigt Ihr ins nächste Level auf 9. Stufen der Weisheit warten auf ihren Bezwinger!
  • 15°° Uhr im heiligen „Turihallum“: „Audienz beim Orakel“. Platziert Euch auf einem Sessel und folgt entspannt der spannenden Geschichte: Der legendäre Zeremonienmeister „Turugutz“ erzählt die Legende von Anisa und Betulin. Dabei bekommt den Kopf verdreht und versucht als Orakel seine Gäste zu verschaukeln…

 

 

Höllowumprogramm am 31.10:

 

  • Die Sorgenkobolde müssen für das Verbrennen der Sorgen im Großen Tal zusammengetragen werden
  • In der Hexenküche beim Holzplatz stinkt, dampft und köchelt es beim Zaubertrankunterricht.  Leckere Rezepte für Grützgesichter aus Krötenschleim gilt es auszuprobieren. Wer sich traut kann im Anschluss kosten!
  • Beim Holzplatz könnt ihr euch im TotenkopfBoule duellieren
  • Rübengeister schnitzen, welche dann in der HöllowumNacht zum Leuchten gebracht werden
  • Ausbruchsversuche aus dem „QuerdenkerKnast“ das „Miniescape“ für Abenteurer, bei dem mit etwas Glück z.B. Abenteuerübernachtungen zu gewinnen sind.
  • Diejenigen, welche am legendären Nachtabenteuer teilnehmen wollen, sollten sich um ihre magischen Schutzmasken kümmern (am Holzplatz).
  • Dazu gehört zwingend eine Turisede Feuerfackel (Großes Tal). (Aus Sicherheitsgründen ist die finale Geisterjagd für alle Unausgerüsteten tabu!!!)
  • 15°° Uhr im heiligen „Turihallum“: „Audienz beim Orakel“. Platziert Euch auf einem Sessel und folgt entspannt der spannenden Geschichte: Der legendäre Zeremonienmeister „Turugutz“ erzählt die Legende von Anisa und Betulin. Dabei bekommt den Kopf verdreht und versucht als Orakel seine Gäste zu verschaukeln…
  • Um 18.30 Uhr beginnt endlich auf der HolzPlatzBühne das spannende Nachtabenteuer Wenn alle Geister vertrieben und die letzte Aufgabe gelöst ist, kann auch das finale Koboldfegefeuer mit Pauken, Trompeten und Feuerwerk starten. Am Ende werden hoffentlich alle Kobolde mit samt den alten Sorgen und viel Krachbumm im Feuer verschwinden!
0








News