Turisedische Delikatessen

Das alte Volk von Turisede ist auf der Kulturinsel allgegenwärtig. Das gilt ganz besonders für die
kulinarischen Traditionen. Die überraschendsten, originellsten und wohlschmeckendsten der überlieferten Speisen, wie Matjes an der Angel, Rebhuhn am Spieß oder ausgefallene vegetarische Gerichte aus Wald und Wiese der Region, werden heute im Baumstammlokal, in der Feuer-Wasser-Spielunke mit dem legendären Kugelbestellsystem, im Feuertempel mit Köstlichkeiten zum Selberbruzeln, im Baumhauscafé, im schwimmenden Neißecafé oder im Sehcafé im polnischen Bielawa Dolna angeboten.


Krönung aller kulinarischen Köstlichkeiten ist die Dinnerschau im Krönum mit Theater und Varieté zum Essen.

 

Das Krönum mit Theater zum Essen

Das Krönum ist die Krönung! Unsere außergewöhnliche Dinnerschau verführt alle Sinne. Einen Abend lang, Kreationen der turisedischen Küche kosten - für Vegetarier und Carnivoren - und zwischendurch von den Künstlern verzaubern lassen. Das muss man erleben!

 

BaumStammlokal

Viele Stämme, ein Lokal und ein unvergleichliches Flair. Hier gibt es edle turisedische Köstlichkeiten á la carte. So auch unsere neue "grüne" Speisekarte mit Auserlesenem und Besonderem aus Wiesen und Wäldern der Heimat. Das Baumstammlokal ist zu den Parköffnungszeiten und auch im Winter geöffnet.

 

Das Tabularasum

Tabularasum – das geheimnisvollste Fest der Turiseder! Ganz neu und ab sofort buchbar, im spektakulären Bau des Krönums zu erleben: Eine rasante Reise in die Zeit vor tausend Jahren wird belohnt mit feinsten Speisen und fröhlichstem Vertreib der Zeit nach Art der alten Turiseder, dem fidelsten Feiervolk der Neißeauen.

 

 

 

Feuertempel

Im Areal des Feuertempels (oder auch Fresstempel genannt) speisten die Inselgeister schon vor tausend Jahren. Noch halb in der Erde verborgen, wo das Feuer zwischen großen Sandsteinblöcken lodert. Ideal ist dieser Ort auch für große Gruppen um schnell und preiswert zu speisen oder den Stockkuchen bzw. das Würstchen beim guten Gespräch ins Feuer zu halten.

 

Feuer-Wasser-Spielunke

Das ist echte Abenteuergastronomie. An knisternden Feuern an fünf Kaminen oder mietbaren Grills kann man sich leckere Spieße selbst zubereiten! Besonderes Highlight ist die Forelle zum Selberfangen. Die Küche hilft beim Zubereiten. Am Abend bedienen die Gastro-Trolle auch die Gäste, die im Faulenzum entspannen.

 

BaumhausCafé

Im Waldidyll bietet das Baumhauscafé ein urgemütliches Kaminzimmer mit wilden Sitzgruppen und einer kleinen Galerie. Wer sich ganz schnell wieder ins Inselabenteuer oder auf die Fahrradtour stürzen will, bekommt hier auch Waffeleis für unterwegs. 

NeißeCafé

Das Neißecafé schwimmt auf unserem Nachbarschaftfluss und lockt Besucher von beiden Seiten der Freundschaftsgrenze. Das ist kein Wunder, denn ein so romantisches Plätzchen findet man so schnell nicht wieder. Glücklich sind jene zu nennen, die hier ihre Stunden bei
einer duftenden Tasse Bohnenkaffee, oder einem Humpen Fassbrause, Bier, Kaffee, Kuchen, Sandwiches oder Gegrilltem verbringen dürfen. Besonders lecker: Die schnelle Forelle zum Selberangeln.

 

0