Dozenten zur Fachtagung "Erlebnisinszenierungen" 2022

Anne Seubert

Anne Seubert,  Dipl. Kult. Wiss. (Europa Universität Viadrina, E-Business Scout (BMWI) und zertifizierte systemische Management-Trainerin, ist Gründerin von Brands & Places, Autorin, Mentorin, Moderatorin und seit 2020 Programmdirektorin bei der gemeinnützigen Common Purpose Deutschland GmbH. Seit dem Studium interessiert mich der Zwischenraum und die kollektive Identität. Relevanz & Resonanz. Als leidenschaftliche Inkubatorin, Formatdesignerin und versierte Prozessmoderatorin gestaltet Anne Seubert Veränderungen, verbindet Menschen und Projekte, und entwickelt dafür Strategien, Formate und Plattformen. Seit 15 Jahren unterstützt sie Unternehmen, Organisationen und Netzwerke dabei, ihre Rolle im Leben der Menschen digital wie analog neu und relevant zu entwerfen  – am liebsten immersiv, partizipativ und transformativ.

 

Anne-Kathrin Liebthal

Als selbstständige Marketingberaterin verbinde ich meine Berufserfahrung und meine fachlichen Interessen in den Bereichen (Online-)Marketing und Tourismus. Unter der Marke comigo arbeite ich seit 2015 mit meiner individuellen Mischung aus Erfahrung, betriebswirtschaftlicher Kompetenz, Kreativität und Bodenständigkeit an touristischen Projekten, halte Vorträge und Seminare. Meine Kunden sind Tourismusorganisationen, Verbände, Reiseveranstalter, Hotels, Museen... Ich engagiere mich vor allem für das Vorankommen der regionalen Tourismusbranche durch zeitgemäßes und professionelles Marketing. Mein Ziel: erfolgreiche Touristiker und begeisterte Gäste im digitalen Zeitalter.

 

Claudia Naumann, Matthias Ebeling, Lysann Lorenscheit

Das Ingenieurbüro Natur und Bildung entwickelt und gestaltet interaktive Ausstellungen und Naturerlebnispfade.  Claudia leitet das Büro seit seiner Gründung im Jahr 1999. Ihre Ideen,  ihre klare Vorstellung und ihre Erfahrung geben den Projekten ihr stimmiges Gesamtbild.

Matthias als Landschaftsarchitekt im Team des Ingenieurbüros verpackt funktionelle Ansprüche in harmonische Strukturen. Mit seinen Ideen trägt er maßgeblich zum individuellen und künstlerischen Charakter der Projekte bei. 

Lysann ist seit 2019 die Leiterin der Natur- u. Touristinformation des Erlichthofes in Rietschen. Mit ihrer Weitsicht und liebevollen Bestimmtheit organisiert sie mit ihrem Team das touristische und kulturelle Leben der Siedlung mit über 100 Veranstaltungen auf und um den Hof im Jahresverlauf.

Das Geheimnis vom Erlichthof - Fischereierlebnispfad Rietschen

Der Wassermann vom Erlichthof ist schon ein seltsamer Typ. Hat er doch lange Zeit in heimlicher Weise die Fäden zum Funktionieren der Teichlandschaft zusammengehalten, so spielt er nun scheinbar ein rätselhaftes Versteckspiel mit den Dörflern. Seitdem läuft was schief im Erlichthof und das Erlicht, der Stolz des Ortes, ist erloschen. Mit dem Erlicht-Amulett und einer Karte soll es möglich sein, den alten Wasserspatscher aufzuspüren und ihm zu beweisen, dass es Menschen gibt, denen sehr an der Teichnatur gelegen ist. Und vielleicht erstrahlt dann sogar das Erlicht wieder...Wer sich auf das spannende Abenteuer für die ganze Familie einlässt, gelangt in die Zeit der Sagen und Mythen und kann am Ende dem Wassermann persönlich begegnen. Es gilt, das erloschene Erlicht wieder zum Leuchten zu bringen. Dazu müssen die Besucherinnen und Besucher an neun Stationen Aufgaben lösen und die Rätsel des Wassermannes beantworten. Wie nebenbei erfährt man so interessante Fakten über die Bewirtschaftung der Teiche und ihre Bedeutung als Lebensraum. 

 

Lars Wohlers

Aller Anfang ist schwer. Und so brachte Lars Wohlers zu Beginn seiner Laufbahn berufsbedingt fast einige der Gäste der Einrichtung, in der er ein Praktikum absolvierte, um. Wie es dazu kam? Dies und mehr erfahren Sie während seines Vortrags.  Sein Faible und seine Berufung ist die Informelle Bildung, d. h. Bildung in Urlaub und Freizeit. Er darf sich beruflich daher mit so schönen Orten wie Großschutzgebieten, Tiergärten, Museen und anderen Einrichtungen des Natur- und Kulturerbes beschäftigen. Nach einem Studium der Kulturwissenschaften und anschließenden Jahren als Mitarbeiter in den heiligen Hallen einer norddeutschen Universität ist er nun seit rund 20 Jahren als selbstständiger Berater mit seiner Firma KON-TIKI tätig. Schwerpunkt seiner Tätigkeiten betreffen die Bildungs- und Erlebnisplanung, sowie die Besucherforschung für die genannten Einrichtungen. Kunden stammen vornehmlich aus Deutschland, aber auch Europa und vereinzelt Afrika.

Benjamin Beck

Benjamin Beck lebt mit seiner Familie in Dresden. Neben seinem Beruf als Erzieher hat er über die Jahre diverse Spiele entwickelt (darunter das Kartenspiel "Abenteurer – die Begegnung"), Kampagnen fürs Liverollenspiel-(LARP) verfasst, den Studentenclub „Traumtänzer” mitbegründet, historisches Fechten unterrichtet und Improtheatergruppen moderiert. Sein Portfolio verbindet die Leidenschaft fürs Netzwerken mit seiner ansteckenden Begeisterung. Aktuell engagiert er sich für die Gugelgilde Dresden (Sachsens größter Liverollenspielverein) und heckt gemeinsam mit der geheimen Welt von Turisede neue Veranstaltungen aus, was ihm zu den Turisedischen Festspielen 2018 die Ehrenbürgerwürde selbiger bescherte.

Jürgen Bergmann

Zum Tag der Währungsunion startete er die Firma Künstlerische Holzgestaltung hier auf dem ehemaligen Waldbauernhof mit nur einem Mitarbeiter. Das Motto: „Große verrückte Sachen aus Holz“. Nur Unikatentwicklungen genau nach dem jeweiligen Bedürfnis und immer auf die Dicke des Geldbeutels des Auftraggebers abgestimmt. Heute, nach 32 Jahren ist das Unternehmen eine GmbH und mit Freizeitpark, Baumhaushotel, sowie vielen Kulturveranstaltungen etwas größer. Das Motto ist geblieben. Als „Künstlerischer Leiter“ ist Jürgen jetzt „Mitarbeiter“, hat sich dafür aber die Cheffin als Frau geangelt…

 

 

Melvin Haack

Der „Turisedische Zeremonienmeister“ führt motivierend durch einen Teil der einmaligen Abenteuerwildnis und anschließend durch das abwechslungsreiche Programm spannender Dozenten.

Als ehemaliger Mathelehrer ist melvin mit allen Tafelwassern gewaschen. Entfloh jedoch an der nächsten Lebenswegkreuzung dem Fluch der Akribik, wurde Pädagogopfutz auf der Kulturinsel Einsiedel und Liedermacher bei der Band „Schnaps im Silbersee”. Heute ist er Hüter der alten Turisedischen Legenden, selbständiger Autor, Bademeister, Hofnarr, Chefkasper, Quatscherfinder am Hofe Bergamos und in der Welt da draußen. Er hat eine ganze Menge Turisedisches Blut in seinen Adern, Konfetti im Kopf und Nerven aus Yttrium-Aluminium-Granat-Titan!  

Doreen Stopporka

Sie ist die Geschäftsführerin des wirtschaftlichen Konglomerats und hält zwischen 150 und 200 Mitarbeitern unter ihrer Fuchtel. Nebenher muss sie sich noch um zwei Kinder und einen älteren Herrn kümmern. Weil sie das bei weitem noch nicht auslastet, ist sie gleichzeitig die Cheffin des Kulturinsel Einsiedel e.V. und verantwortet damit unter anderem auch das alljährliche Festival FOLKLORUM.

Gerd Kempe

Gerd Kempe wurde an der Schauspielschule Berlin ausgebildet und war Eleve an den Theatern Halle und Wittenberg. Die Fäden seines Könnens ziehen sich mit Gastspielen und Tourneen quer durch nationale und internationale Festivals. Puppen, Bühnenbilder und komplette Ausstattungen werden in seiner Werkstatt für eigene Stücke oder Produktionen anderer Theater gefertigt. Seit einigen Jahren ist er als Zeremonienmeister Turugutz fester Bestandteil der neuen turisedischen Welt.

Jens Schubert

An der Seite des großen Turisedeforschers Jurusch Gorlik gelang es Jens U. Schubert, die in Vergessenheit geratene Kultur des alten Volkes von Turisede ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu rücken. Um diese aufwändigen Forschungen zu finanzieren, arbeitet er in Berlin als freier Autor und kümmert sich dabei unter anderem um die Abenteuer der Abrafaxe im monatlich erscheinenden Mosaik.

Susanne Herberger

Susanne Herberger ist Online Marketing Managerin und Rekruterin bei der Elldus Resort GmbH.

Silke Wartmann

 Fez machen?! von der Idee zum vollen Haus......

Das Fez, einstmals als Staatsprestigeobjekt gehandelt, hat vielen Zeiten der drohenden Schließung getrotzt und ist immer wieder wie der Phönix wiedergeboren. Eines der Ideen um Gäste zu uns einzuladen  und trotzdem irgendwie effektiv zu arbeiten war "Fez machen" ein etwas sperriger Titel, der aber wirklich spannend, energiegeladen und wirkungsvoll die Familien begeistert. Lasst euch überraschen, was das wohl ist. 

Andreas Busemann

Andreas Busemann ist Direktor beim Zoo Osnabrück. Unter seiner Leitung wandelte sich der Traditionstierpark systematisch zu einem der wenigen Spitzenzoos Deutschlands. Parallel ist er in der Fachwelt für seine herausragenden Marketingkonzepte bekannt, welche nicht unwesentlich zur Erfolgsgeschichte seiner Einrichtung beitragen.   

Seit 25 Jahren als Schatzsucher und Pirat und für den Osnabrücker Zoo tätig, der sich wegen fehlender Zuschüsse kreativ finanzieren muss. In dieser Zeit konnten 75 Millionen Euro mit einer verschworenen Mannschaft erobert werden. Jetzt steht der Zoo vor dem Einlauf in den sicheren Hafen, muss bis dahin aber bei hohem Wellengang noch 2 gefährliche Klippen meistern!

0