Programm

Donnerstag

10:00     Eröffnung, Begrüßung

10:30     Beginn der Arbeit in den Workshops

12:30     Mittagspause

13:30     Weiterführung der Arbeit in den Workshops

17:30     Pause

19:00     Abendessen (nicht inkl. im Teilnehmerbetrag)

20:30     gemeinsame Performance der Workshops 1 & 2 sowie 3 & 4

22:00     Große Aufführung /Nachtspektakel

 

Freitag:

9:30       „Atemfrühstück“

10:00     Arbeit in neuen Workshops

12:30     Mittagessen

13:30     Großer Marktplatz der Erfahrungen: die Workshops des Vormittags bilden die Grundlage für eine letzte Möglichkeit, Methoden und Ausdruckformen der Musik-und Theaterpädagogik kennen zu lernen.

15:00     „Großer Abgesang“ und Abschied

 

Workshops:

  • Gert Zuckerriedel, Musikpädagoge „Vom Ton zum Orchester:  Musik gestalten mit elementaren Musikinstrumenten“. Mit der Stimme, dem Körper, Natur- und Alltagsmaterialien kann Musik mit verschiedensten Zielgruppen gemacht werden. Selbstbauinstrumente werden vorgestellt und ausprobiert.
  •  Katrin Wiedemann, Schulleiterin der Freien Fachschule für Sozialpädagogik Dresden „Schattentheater“ Die Methode des Schattentheaters bietet viele Möglichkeiten, Gefühle ohne Worte auszudrücken und Körperausdruck sowie Emotionen wahrzunehmen und sich trotzdem „nicht ganz zu zeigen“.
  • Gabi Reinhardt, Theaterpädagogin MA, „Das performative Theater“   Es wird darum gehen, die Potentiale des ästhetischen Erlebens im Alltag zu erkennen und zu nutzen. Die Kulturinsel bietet die Plattform, die Kreativität in sich aufzuspüren und sich etwas zu trauen: was bewegt uns und wie drücken wir dies aus?
  • Sebastian Lachnitt, Kunsttherapeut „Die Welt ist eine Bühne“ Eine Spurensuche nach Orten für Inszenierungen ist dieser Workshop: er geht der Frage nach, wie wir die natürliche Umgebung zum Bühnenbild werden lassen können.

0